THEMENSEITE Apache OpenOffice und LibreOffice

Open-Source-Bürosoftware

Apache OpenOffice und LibreOffice

Newsletter abonnieren

Office muss mit Vornamen nicht immer "MS" heißen: Text-, Kalkulations- und Präsentationsaufgaben lassen sich mindestens ebenso gut mit dem kostenlosen "Apache OpenOffice" oder mit "LibreOffice" erledigen.

Wir zeigen auf, was bei OpenOffice anders ist als bei Microsoft Office. Sie lernen, OpenOffice schnell und effizient im Berufsalltag einzusetzen.

OpenOffice - Apache, Libre oder was?

LibreOffice

OpenOffice.org war eine Weiterentwicklung von StarOffice, einer Bürosoftware, deren Quellcode Sun Microsystems im Jahr 2000 offenlegte. Im Januar 2010 wurde Sun Microsystems durch Oracle übernommen. Daraufhin entschieden einige der OpenOffice.org-Entwickler, eine Stiftung, The Document Foundation, zu gründen, um OpenOffice.org wie bisher als freie Software anbieten und weiterentwickeln zu können, allerdings unter neuem Namen: LibreOffice.

Apache OpenOfficeOracle hat den Quellcode von OpenOffice.org an die Apache Software Foundation übergeben, wo es unter dem Namen Apache OpenOffice weiterentwickelt wird.

Welcher der beiden Versionen Sie den Vorzug geben, ist Ihnen überlassen. Testen Sie es einfach und geben Sie uns Bescheid, welche Ihnen besser gefällt - über unser Kontaktformular oder direkt als Kommentar unter den einzelnen Beiträgen.

Beiträge zum Thema:
  •  dauerhaft öffentlich
  •  für kurze Zeit öffentlich
  •  für Mitglieder, Leseproben sind öffentlich

OpenOffice.org - Einstieg und Umstieg

OpenOffice.org Writer

(Serien-) Briefe mit OpenOffice

OpenOffice.org Calc