öffentlich
Redaktion Druckversion

10 gute Vorsätze, die "man" für das nächste Jahr fasst

Alexander Greisle fürchtet, dass das nächste Jahr auch nicht schwieriger wird als das vergangene

3.5
(2)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 19. Dezember 2008

Das nächste Jahr wird auch nicht schwieriger als das vergangene. Das zumindest erwartet Alexander Greisle.

Wir haben einen gemeinsamen Freund. Er heißt "Man". Unser Freund "Man" hatte ein anstrengendes Jahr hinter sich, an allen Ecken und Enden: "Man" sollte, "Man" könnte, "Man" hätte, "Man" müsste. Er hat das Gefühl, dass er zumindest der meistgenannte Mensch dieser Erde war. Auch ein Erfolg.

20XX wird das Jahr unseres Freundes werden:

  1. "Man" wird sich von dem ganzen Krisengerede nicht über Gebühr beeindrucken lassen. Er wird einfach nicht hinhören und die Herausforderung mit offenen Augen annehmen.

  2. "Man" ist darin bestätigt, dass Werte angesagt sind - nicht Finanzwerte, sondern die persönlichen. Er wird sich mehr ehrenamtlich in spannenden Projekten engagieren.

  3. "Man" kommt 20XX später rein. Er wird die Freiheiten noch besser nutzen. Denn er hat erkannt, dass dadurch bessere Ergebnisse zustande kommen. Persönliche und berufliche.

  4. "Man" mag lieber Dinge tun, die Spaß bringen. Er wird daher noch konsequenter darauf achten, dass die Chemie zwischen ihm und den Projekten bzw. Auftraggebern stimmt - gerade in schwierigeren Zeiten ein Aufreger weniger.

  5. "Man" braucht Zeit für die Themen und Projekte. Er lässt daher E-Mail, Feedreader und Twitter zur richtigen Zeit gezielt offline und den Rechner aus. Ja.

  6. "Man" will das gute Gefühl, die Steuererklärung fertig zu haben, einen Monat länger genießen. Er macht sie früher.

  7. "Man" nutzt rauere Zeiten für Optimierungen. Er reduziert Fixkosten, streut gezielt die Risiken und setzt auf sparsame Technologien.

  8. "Man" glaubt, dass selbst zu denken zwar anstrengender, aber besser und befriedigender ist. Er holt sich deshalb - gerade im Netz und bei Polittalkshows - alternative Meinungen und gute Informationen und steigert so die Qualität seiner Entscheidungen.

  9. "Man" weiß, dass die Familie und das persönliche Umfeld die wichtigste Kraftquelle sind. Er sorgt dafür, dass es davon in 20XX mehr gibt.

  10. "Man" hätte schon vorher öfter mal walken oder joggen gehen können. Gerade für ihn als "Information Worker" wäre das sicher leistungssteigernd. Er wird das im neuen Jahr tun und dabei über die anderen neun guten Vorsätze reflektieren.

Ganz sicher wird man das tun. Ich persönlich habe ja nur einen guten Vorsatz für das nächste Jahr: Ich werde unserem gemeinsamen Freund "Man" dabei helfen.

Zum Jahreswechsel: Gute Vorsätze in Serie

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Man findet, dass 80 % eine durchaus ordentliche Quote ist ;-)

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren