öffentlich
Redaktion Druckversion

7 Qualitätskriterien zur Beurteilung von Webseiten - und Web-Designern

Gute Seiten, schlechte Seiten

4.034485
(29)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 5. März 2012 (aktualisiert)

Inhalt & Gestaltung

Damit Sie sich bei der Beurteilung von Webseiten nicht allein auf Ihr Bauchgefühl verlassen müssen, stellen wir Ihnen sieben Kriterien vor, mit deren Hilfe Sie die Qualität einer Webseite besser einschätzen können.

  1. Inhalt: Was gibt es hier?

  2. Gestaltung: Wie sieht es aus?

  3. Navigation: Wie findet man sich zurecht?

  4. Performance: Wie schnell wird die Seite geladen?

  5. Zugänglichkeit: Kann Ihr Browser die Seite darstellen?

  6. Quelltext: Entspricht der Quelltext modernen Standards?

  7. Interaktion: Wird die Möglichkeit zur Interaktion adäquat umgesetzt?

Das Geheimnis liegt in der richtigen Mischung und wird am Ende dieses Beitrags gelüftet. Natürlich ist eine Website, die in allen sieben Fächern eine gute Note bekommt, fast zwangsläufig auch eine benutzerfreundliche Website. Websites werden schließlich für Benutzer gebaut - und nicht für Webdesigner oder deren Kunden.

1. Der Inhalt: Darum kommen die Besucher

Der Inhalt einer Website, neudeutsch auch oft Content genannt, ist der Grund, warum jemand eine bestimmte Website besucht.

Für viele Sitebetreiber ist der Inhalt bei der Erstellung der eigenen Webseiten das größte Problem und die Antwort auf die Frage: "Was soll ich auf die Seiten packen?" eine der schwierigsten. Bei privaten Homepages resultiert ein Mangel an Inhalten oft in dem Satz "Willkommen auf meiner Homepage" und einigen Katzenfotos, auf gewerblichen Websites in einer digitalen Kopie der Firmenbroschüre, die es vorher bereits offline gab.

Das Web ist multimedial und Inhalt kann in folgenden Varianten vorliegen:

  • Text

  • Bild

  • Audio

  • Video

Der Inhalt muss einem Besuch wert und aktuell sein.

Für eine Informations- oder Nachrichtenwebsite sind mit Fotos garnierte Textbeiträge der wichtigste Inhalt, für Amazon günstige Angebote und hilfreiche Empfehlungen und Rezensionen. Bei Flickr hingegen sind es sehenswerte Fotos und auf YouTube interessante Videos.

Guten Content zu erstellen kostet viel Zeit, Geld oder beides. Aber guter Inhalt ist wichtig - denn ohne brauchen Sie sich bei der Planung einer Website um die anderen sechs Kriterien eigentlich keine Gedanken mehr zu machen. Ohne guten Inhalt kommen wahrscheinlich sowieso keine Besucher oder klicken gleich weiter. Und dann ist es egal, ob die Site optisch toll aussieht oder die Navigation übersichtlich ist.

Wenn die Benutzer den Inhalt selbst erzeugen

Im Web gibt es viele Sites, bei denen die Besucher den Inhalt selber erstellen, wie z. B. bei einem Forum wie spotlight.de oder Communities wie flickr oder youtube. Das nennt man neudeutsch user generated content (wörtlich "von den Benutzern erzeugter Inhalt"). Der Betreiber der Website sorgt in dem Fall für das Funktionieren der Webanwendung, der Inhalt kommt von den Besuchern selbst.

2. Die Gestaltung: So sieht's aus

Die grafische Gestaltung bestimmt das Aussehen Ihrer Site und besteht aus verschiedenen Komponenten. Unter anderem sind dies:

  • das Layout der Seiten, also die Anordnung der Inhalte.

  • das Farbschema.

  • die grafischen Elemente wie Logo und Fotos.

  • die Typographie.

Viele angehende Websitebetreiber kümmern sich anfangs fast nur um die optische Gestaltung Ihrer Site und vernachlässigen dabei Dinge wie Inhalt, Navigation oder Zugänglichkeit. Die grafische Gestaltung ist nicht unwichtig und bestimmt auch den ersten Eindruck, aber die Ästhetik wird bei Webseiten oft überschätzt. Das Auge isst zwar mit, wie man so schön sagt, aber Gestaltung ist kein Selbstzweck, denn es gilt immer noch der schöne Satz von Jens Grochtdreis: Webseiten sind keine Gemälde. Sie werden nicht betrachtet, sondern benutzt.

Weder mit Google noch mit Amazon oder eBay würden Sie einen gestalterischen Blumentopf gewinnen und doch gehören diese drei Sites zu den erfolgreichsten überhaupt. Sie haben guten Inhalt und die Gestaltung dient dazu, diesen möglichst effektiv zugänglich zu machen.

Bild vergrößernAmazon - nicht hübsch, aber sehr erfolgreich

Achten Sie bei Ihren Surftouren also darauf, was Ihnen optisch gefällt. Aber denken Sie daran, dass hübsch auszusehen nicht so wichtig ist wie guter Inhalt.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Bestellmöglichkeiten und Online Payment

Bestellmöglichkeiten für Produkte und Services, sowie Internetbezahlmöglichkeiten gehören auch auf eine erfolgreiche Unternehmenswebsite.

Wie wichtig ist heutzutage Responsive Design?

Hallo,

das Artikel ist echt gut. Ich hätte nur eine Frage. Wie wichtig denken Sie ist das Responsive-Design? Ich habe viel darüber gelesen und denke, dass dieses ein sehr wichtiger Faktor zur Bewertung einer Website ist.

Viele Grüße.

Sehr wichtig

Websiten sollten zumindest im vernünftigen Rahmen responsiv sein und auch per Smartphone und Tablet bedienbar sein. Das geht ja bei gängigen CMS-Plattformen inzwischen längst per Standard-Themes. Wer darüberhinaus Geld investiert und dafür sorgt, dass die Seiten auch dort gut funktionieren und umgekehrt aber auch auf besonders großen Displays schick sind, zeigt professionellen Anspruch.

Responsive Seiten / Webdesign

Im letzten Google Update wurde eine Abstrafung der Seiten angekündigt, die heute nun mal nicht mehr modern sind – sprich: Die nicht auf Desktop-PC UND Smartphones und Tablets gezielt angezeigt werden. Und da der professionelle Anspruch erwähnt wurde, ist es gerade bei Firmenhomepages von größter Wichtigkeit, das bei der Erstellugn bereits zu beachten. kann man hier nochmal lesen, einfach und verständlich: https://www.euroweb.de/blog/responsive-webdesign-die-firmenhomepage-fuer... Deshalb betrachten viele Experten Responsive Design als einzige Alternative für modernes/professionelles Webdesign.

Inhalt vs. Funktion - wie löse ich das Problem?

Hallo,

ich finde den Artikel prima und werde meine Webseite jetzt mal kräftig überarbeiten.

Mir ist nur nicht ganz klar wie ich Funktionen wie bspw. einen Gehaltsrechner oder einen Elterngeldrechner mit Punkt 1 "Inhalt" in Einklang kriege. Der Nutzer erkennt beim Besuch der Seite natürlich den Mehrwert, bspw. die kostenlose Gehaltsberechnung vom Brutto auf das Netto, nur wenn ich Inhalt als Content sehe, dann wird es für die Webseite ganz schön eng. Denn welche Suchmaschine schließt schon von Bundesländern wie Bayern, Baden-Württemberg etc., den Steuerklassen I, II etc. oder gar Jahreszahlen (=Abrechnungsperioden) auf den Begriff Gehaltsrechner. Und wenn die Suchmaschine wikicareer nicht zu Gehaltsrechner listet kommt wohl auch der Besucher nicht.

Vielleicht weiß jemand Rat?

http://www.wikicareer.de/

Guter Artikel

Qualität für Webseiten wird in Zeiten von den Google-Updates immer wichtiger. Der Artikel passt auf jeden Fall gut für User und Suchmaschinen.
Für die Qualitätssicherung von optimierten Internetseiten verwenden wir seit kurzem "URL Monitor" (http://www.url-monitor), um auch in Zukunft die Qualität unserer Webseite zu sichern.

Julia1999

Hilfreiche Tipps... Könnte mir jemand helfen, solche Qualitätskriterien zur Beurteilung von mobilen Webseiten zu finden? Es ist eigentlich sehr ähnlich, man müsste nur noch die Interaktion mit dem touch-basiereten Handy berücksichtigen.
Ich würde mich für paar Vorschläge freuen.

Nicht schlecht!

Nicht schlecht gemacht, bin grad auf der Suche nach einer eher nicht so gut konzeptionierten Website zur Analyse... Da machen sich diese Kriterien super!! Vielen Dank!

http://www.loeffel-fuer-loeffel.de

Sehr informativ und nachvollziehbar, hilft bei der Optimierung meiner Seite.
Grüße Stephan Pries

Hallo Frau Scholz,

die Gestaltung einer Website (Homepage, Internetseite) können Sie natürlich in Photoshop machen, aber wie Sie dem Artikel entnehmen können, ist eine Website mehr als eine Hochglanzbroschüre, in der man herumklicken kann. Um eine Website "zum Laufen zu bringen" benötigen Sie abgesehen von einem Editor zur Erstellung des Quelltextes keine bestimmten Programme, sondern einfach nur Know-how. Oder eine Webagentur, die dieses Know-how hat.

Was Sie zur Umsetzung eines grafischen Entwurfs auf jeden Fall benötigen, sind solide Grundkenntnisse in HTML und CSS, die Sie z. B. durch "Little Boxes Teil 1" bekommen können, das Sie kostenlos online lesen (http://little-boxes.de/) oder als Buch kaufen können.

HTML und CSS sind das Fundament zur Erstellung einer Website und sollten am Anfang des Lernens stehen. Welches Know-how Sie darüber hinaus noch benötigen, hängt sehr stark von der zu erstellenden Website ab. Auswahl des Webspace (Webhosting), Programmiersprachen wie JavaScript (im Browser) oder PHP (auf dem Webserver), Content-Management-Systeme wie Contao, Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen (SEO) sind nur einige Beispiele zur Vertiefung.

Sehr geehrter Herr Müller,
ich habe mit großem Interesse Ihre Ausführungen gelesen. Ich arbeite als Grafikerin.
Mehr und mehr bekomme ich Anfragen zum Gestalten von websites. Diesem Thema möchte ich mich jetzt stellen.
An wen wende ich mich, um die von mir gestaltete website zum Laufen zu bringen?
Ich arbeite mit der Adobe Creative Suite, kann ich die website damit gestalten?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Sylke Scholz

Webdesigner gesucht?

Hallo Frau Scholz,

seit 1999 arbeite ich als hauptberuflicher Webdesigner, seit 2005 selbständig. U.a. bin ich auch als Subunternehmer für verschiedene GrafikerInnen tätig. Dies läuft häufig so ab, das ich ein psd-Layout bekomme und dieses in ein CMS (Content-Management-System) umsetze bzw. - was immer weniger vorkommt - die Seiten "statisch" programmiere. Also die Seiten "zum laufen bringe".
Das geschieht entweder auf Provisionsbasis oder auch nach Aufwand.

Sollten Sie Interesse haben an einem solchen gemeinsamen Projekt, dann stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Kontakt: Googeln Sie einfach meinen Namen! Dann sehen auch sofort, was Suchmaschinenoptimierung heißt ;-)

Viele Grüße, Michael Schöner

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117259

Peter Müller, Dozent und Autor, beschäftigt sich bereits seit 1995 mit dem Web und veröffentlichte zahlreiche Bücher rund um das Thema Webpublishing. Seine Erklärungen sind nicht ausschließlich für E ...

Newsletter abonnieren