Die Anatomie der Suchmaschinenoptimierung - in sechs Schritten, aber ohne Ende

Warum Suchmaschinenoptimierung ein kontinuierlicher Prozess ist und was alles dazu gehört

Von: Saša Ebach
Stand: 14. Dezember 2007
4.875
(8)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren

SEO ist kein Einmaljob

"Wir müssen noch die Suchmaschinenoptimierung für unsere Seiten erledigen" - diese Einstellung ist weit verbreitet. Nichts könnte weiter von der Realität entfernt sein.

Denn leider funktioniert Suchmaschinenoptimierung nicht so, dass man sich einmalig um die Optimierung der Seiten kümmert und das Thema dann für längere Zeit abgehakt ist. Im Gegenteil: Suchmaschinenoptimierung ist ein Daueraufgabe.

Diese Aufgabe hat viele Facetten: Sie brauchen ein sinnvolles Konzept und müssen herausfinden, welche Begriffe und Begriffskombinationen für Sie wichtig sind. Dann müssen Sie den Quellcode und Text Ihrer Seiten für die Suchmaschinen optimal gestalten und außerdem dafür sorgen, dass von den richtigen, für Sie effektiven Websites möglichst viele und gute Links auf Ihre Seiten gesetzt werden. Und bei alledem sollten Sie auch noch jederzeit erkennen können, wie viel Ihnen welche Maßnahme gebracht hat.

Dieser Artikel zeigt an einem fiktiven Beispielprojekt, warum Suchmaschinenoptimierung ein kontinuierlicher Prozess ist und was alles dazu gehört. Ein ausführliches Handbuch zu allen Seiten der Suchmaschinenoptimierung kann und will diese Demonstration nicht sein - dann hätte sie (mindestens) Buchformat. Sie soll Ihnen jedoch einen klaren Eindruck davon verschaffen, wie viel dazugehört, eine Website zum Suchmaschinen-Erfolg zu führen.

Wie Suchmaschinenoptimierung nicht funktioniert

Regelmäßig bekomme ich Anfragen, wie viel es wohl kostet, eine bestimmte Website bei Suchbegriff X auf Platz 1 zu bringen - ein sicheres Zeichen dafür, dass die Interessenten erst angefangen haben, sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen.

Zitat aus einer E-Mail: "Ich möchte ein Angebot für eine Website ähnlich/bzw. so wie www.website.xy. Sie sollte vom Aufbau ähnlich oder etwas besser sein, jedoch schlicht gehalten! Die Website sollte voll gebrauchsfertig sein! Also inkl. Suchmaschinenoptimierung, Domain und Ranking! Bitte machen Sie mir dazu ein Angebot!"

Als Anfänger würde ich wahrscheinlich auch so fragen. Man kann ja schließlich nicht automatisch wissen, dass es beispielsweise keine "fertigen Rankings" gibt.

Wenn ich die für neue Websites produzieren könnte, wäre ich schon längst im Ruhestand! Aber leider gibt es nur eine Möglichkeit, an eine gebrauchsfertige Website mit Ranking zu kommen: Man muss eine kaufen.

Und wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung dann?

Nach der Suchmaschinenoptimierung ist vor der Suchmaschinenoptimierung

Die Tätigkeit des Suchmaschinenoptimierers ist kein Job, den man erledigt und dann abhakt, sie ist vielmehr wie ein Marathon.

Nur weil eine Website es heute bei Begriff X auf Platz 1 geschafft hat, bedeutet das nicht, dass sie auch morgen noch dort ist. Wenn man mit dem einen Begriff X gut geranked ist, gibt es immer noch 10.000 weitere Begriffskombinationen, für die er gute Positionen erreichen könnte.

Wer irgendwann einmal gute Positionen erreicht und sich dann auf seinen Lorbeeren ausruht, lernt das "Phänomen des beständigen Absackens" kennen: Zunächst belegt man eine Weile gute Positionen, dann rutscht man langsam aber sicher immer weiter ab.

Rolltreppen und Suchmaschinen haben manches gemeinsam...

Vorschau: Was kostet Suchmaschinenoptimierung

In diesem Artikel geht es darum, was ein Suchmaschinenoptimierer tut bzw. tun sollte. Was er kostet, dass steht im Beitrag "Was kostet eigentlich Suchmaschinenoptimierung?"

Gecoachter Online-Workshop: Seitenoptimierung für Suchmaschinen

Ganz vorne bei Google & Co.: das können Sie auch! Dabei unterstützt Sie in diesem Online-Workshop der Suchmaschinen-Guru Klaus Patzwaldt mit geballtem Profi-Know-how und Insider-Tipps & Tricks.

Der gecoachte Online-Workshop wird geleitet von Klaus Patzwaldt. Der Workshop läuft gerade.

Suchmaschinenoptimierung ist ein ewiger Kreislauf oder: Fangen wir mit Katzenfutter an!

Viel eher lässt sich Suchmaschinenoptimierung als Prozess beschreiben, der sich in Schritte aufteilen lässt. Bei der Suchmaschinenoptimierung gibt es im Grunde fünf Schritte - plus einen speziellen Schritt, der dann aus dem Prozess einen Kreislauf macht.

Fangen wir einfach mal von vorne an. Dabei gehen wir von einem Beispielszenario aus: Sie bauen einen Online-Shop zum Thema Katzenfutter. (Nein, ich will Ihnen dieses Geschäftsmodell damit nicht ernsthaft für das Internet empfehlen...)

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Weiterführende Informationen

Hallo Saša,

hier treibst Du Dich also rum, habe mich schon gewundert #lol Wenn Saša Ebach etwas schreibt, ist dem eigentlich nichts hinzuzufügen. Wer sich nichtsdestotrotz noch etwas weiter mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigen möchte, dem möchte ich hier unser SEO Tutorial unter http://www.seo-united.de/sitemap.html empfehlen. Ich hoffe, das geht in Ordnung soweit, ist wirklich eine gute weiterführende Information...

Grüße

Gretus

Hervorragender Artikel, vielen Dank dafür! Ich denke, die hier geschilderten Methoden werden mir auf jeden Fall helfen, meine Webprojekte etwas „optimierter“ zu gestalten :-)

Sehr gute Darstellung der wohl eigntlich immer im Schatten liegenden aufwändigsten Arbeiten an einem Webprojekt! Solange keine Software verwendet wird, kann auch jede einzelne Seite in den META-tags spezielle auf den Inhalt abgestimmte Einstellungen erfahren. Dies ist mein pers. Erfolgsrezept!
Und ... was ich besonders wichtig finde -> das Speicher in den Suchmaschinen erlauben.

Lieber Anonym,

zur der Frage warum Google Ihre Links nicht findet. Meine Frage: Über welche Abfrage haben Sie die Anzahl denn rausgefunden? Der zuverlässigste Wert ist wohl der in den Google Webmaster-Tools (GWT). Zu den GWT habe ich hier schonmal einen Artikel geschrieben. Wenn die Diskrepanz dann immer noch so groß ist, dann kann es daran liegen, dass Ihre Linkpartner Indizierungsprobleme haben. Der Google-Bot muss die Links auf den Seiten, die auf Sie verlinken natürlich auch finden können.

Wirklich eine angenehme übersichtliche Zusammenstellung der wichtigsten Suchmaschinentipps.
Vielleicht hier die Gelegenheit für eine Frage an den Fachmann:
Ich weiß, das zu meiner Startseite viele Links aus anderen Seiten verweisen, aber von Google werden nur 5 gefunden. Warum findet Google die anderen Links nicht?

Ist mir zwar alles nicht neu. Aber trotzdem oder gerade deswegen großes Lob an den Autor: Der Artikel ist fundiert und ausgesprochen anschaulich. Ich würde jedoch die vielen chinesischen Begriffe vermeiden: Content = Inhalt, Link = (Sprung)verweis, Keyword = Schlagwort (im Gegensatz zum Stichwort) usw.
Und da wir gerade dabei sind, hier noch einige: Kater, Tiger, Löwe, Miau, Fressi, Stubentiger, Katzenklo, Scheißvieh, Hauskatze ;-)
Man hätte allenfalls noch etwas auf den Aufbau von Texten eingehen können: Einführung/Überblick (vor allem für die Suchmaschinen wichtig), gegliederter Haupttext (mit These, Antithese, Fakten, Beispiele, Gewichtungen, Abwägungen, logischen Schlüsse, Synthese, Ergebnis usw.), Zusammenfassung/Fazit/Schluss. So wie ein Journalist einen Fachbeitrag schreiben würde, so erwarten auch Suchmaschinen die Inhaltsaufbereitung.
Aber irgendwo sprengt halt jeder Artikel mal den Rahmen, und wenn das Thema so breit ist wie dieses, muss es halt irgendwo genug sein.
Sehr schön, der Artikel!

So schnell und gut erklärt wurde mir selten etwas, was mit dem Internet zu tun hat. Vorher absoluter Laie, jetzt wenigstens so eine klein Ahnung, was SEO bringen kann und wie's geht.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen
  • Sie bekommen erhebliche Rabatte auf unsere von Experten geleitete Online-Workshops
 

Online-Workshop-Kalender