Baukosten im Griff! - Effektive Kostenkontrolle beim Hausbau

Was Sie tun können, damit beim Hausbau nicht die Baukosten explodieren

5
(2)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 22. August 2012 (aktualisiert)

Finanzplanung statt Kostenexplosion

Der Bau eines Hauses kann für den Bauherrn zu unangenehmen Überraschungen führen: Oft genug stellt sich heraus, dass die ursprünglich veranschlagten Baukosten um ein Vielfaches überschritten werden. Bauunternehmerin Heike Eberle zeigt die wichtigsten Ursachen für überhöhte Baukosten beim Hausbau und erklärt, was Sie dagegen unternehmen können. Als Bauunternehmerin kennt sie die problematischen Folgen mangelnder finanzieller Planung beim Hausbau.

Baukosten: Klären Sie Ihren Finanzrahmen!

Eines der wichtigsten Motive für das Wohnen in eigenen vier Wänden ist der Wunsch nach finanzieller Freiheit. Warum das Geld für die Monatsmiete nicht lieber in ein Eigenheim stecken? Im Prinzip rechnet sich das ja auch durchaus. Aber nur, wenn nicht später die Kluft zwischen Anspruch und Kapital zum bösen Erwachen führt.

Aus diesem Grunde sollten Sie zuallererst einen groben Finanzrahmen für Ihren Hausbau abstecken. Was ist Ihnen das Eigenheim wert? Wie viele eigene Mittel stehen Ihnen zur Verfügung?

Eine Faustregel besagt, dass mindestens 30 % (besser 40 %) der gesamten Baukosten durch Eigenkapital abgedeckt sein sollte.

Überstürzen Sie Ihr Vorhaben nicht und lassen Sie sich zeitlich durch nichts unter Druck setzen. Kostenerwägungen, die Sie jetzt außer Acht lassen, können sich später bitter rächen!

Stellen Sie fest, was Ihr Wunschziel ist und stimmen Sie es in Ruhe mit Ihren Finanzen ab. Beim Bau geht es schließlich immer auch darum, eine Brücke zwischen den Träumen und dem Budget zu errichten.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild134949

Die 1967 geborene Pfälzerin Heike Eberle ist mit Herzblut Unternehmerin und Beraterin. Seit über zwölf Jahren ist sie im eigenen Baubetrieb engagiert, der trotz vieler Turbulenzen gut dasteht.

Newsletter abonnieren