Beschäftigung von Rentnern: Infos für Arbeitgeber

Das gilt es bei Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge zu beachten, wenn Sie Rentner beschäftigen

4.75
(4)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 23. Juli 2014

In diesem Beitrag lesen, wie, welche lohnsteuerlichen und beitragsrechtlichen Besonderheiten Sie bei der Beschäftigung von Rentnern beachten müssen und welche Regelungen für den Hinzuverdienst gelten

Bei der Beschäftigung von Personen, die bereits eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung beziehen, gilt grundsätzlich: Weiterhin beschäftigte Rentner unterliegen mit ihrem Arbeitslohn dem Lohnsteuerabzug. Zur Durchführung des Lohnsteuerabzugs benötigt der Arbeitgeber die individuellen Lohnsteuerabzugsmerkmale des Arbeitnehmers (Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Steuerfreibetrag, Religionszugehörigkeit usw.).

Lohnsteuer fällt für den Rentner allerdings nur an, soweit die für seine Steuerklasse geltenden Freibeträge überschritten sind. Folgende Freibeträge sind für die einzelnen Steuerklassen in den bei weiter beschäftigten Rentnern anzuwendenden besonderen Lohnsteuertarif 2014 mit der gekürzten Vorsorgepauschale eingearbeitet:

Steuerklasse

steuerfreier Monatslohn gemäß
der Besonderen Lohnsteuertabelle

I

890 Euro

II

1 014 Euro

III

1 681 Euro

IV

890 Euro

V

99 Euro

Übersteigt der Monatslohn des weiter beschäftigten Rentners die oben genannten Beträge, fällt Lohnsteuer an, die der Arbeitgeber vom Arbeitslohn des Rentners einbehalten muss.

Hat der Rentner vor Beginn des Kalenderjahres das 64. Lebensjahr vollendet (für 2014: geboren vor dem 2. 1. 1950), muss der Arbeitgeber beim Lohnsteuerabzug den Altersentlastungsbetrag zu berücksichtigen. Die Voraussetzungen für den Abzug des Altersentlastungsbetrags hat der Arbeitgeber von sich aus und in eigener Zuständigkeit zu prüfen.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117272

Josef Ellenrieder, Jahrgang 1943, Diplom Betriebswirt FH, lehrt an diversen Fachhochschulen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern die Themen: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Rechnungs ...

Newsletter abonnieren