Betriebshaftpflichtversicherung - Worauf Sie achten sollten

Auch für Kleinunternehmer, Selbstständige und Freiberufler ist die Betriebshaftpflichtversicherung ein Muss!

4.75
(4)
Kommentar schreiben
Von: Ann Yacobi
Stand: 11. Oktober 2010

Wer braucht eine?

(Aktualisiert) Stellen Sie sich vor, Sie fügen Ihrem Kunden unabsichtlich Schaden zu. Selbst als vorsichtiger Mensch mit jahrelanger Erfahrung sind Sie nicht davor gefeit: Das kann der Soßenfleck auf dem Anzug eines Geschäftspartners sein, aber auch ein Unfall, bei dem Menschen verletzt werden. Mit gut formulierten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kann man die eigene Situation zwar verbessern, die umfassende Haftung aber dennoch nie wirksam ausschließen. Anderen kann durch Ihr Unternehmen großer Schaden entstehen - und dafür müssen Sie aufkommen. Unternehmer haften auch für ihre Mitarbeiter.

Aus diesem Grund ist die Betriebshaftpflichtversicherung eine der wichtigsten betrieblichen Versicherungen und für nahezu jeden Selbstständigen, Unternehmer und Freiberufler ein Muss. Per Gesetz sind Personen und Unternehmen nämlich verpflichtet, einen schuldhaft - das heißt vorsätzlich oder fahrlässig - zugefügten Schaden wieder gutzumachen - und zwar in unbegrenzter Höhe! Wer nicht versichert ist, riskiert seine wirtschaftliche Existenz.

Die Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt alle Schäden ab, die durch Personal, Betriebsmittel, aber auch Gebäude und Grundstücke der Firma entstehen. Darunter fallen Personen-, Sach- und bestimmte Vermögensschäden.

Ob Gewerbetreibende, Unternehmer, Freiberufler oder Handwerker - die Risiken sind je nach Branche und Tätigkeit sehr unterschiedlich. Die Versicherer bieten deshalb keine allgemeine, einheitliche Betriebshaftpflichtpolice an, sondern individuelle Verträge mit genau auf die jeweilige Branche abgestimmtem Versicherungsumfang. Manche Berufsgruppen sind sogar gesetzlich zur Deckungsvorsorge verpflichtet.

Wer braucht sie?

Richtig versichert zu sein, ist eine Kunst: so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich. Wie viel nötig ist, hängt von Ihrer individuellen Tätigkeit ab und von den Gefahren, die damit verbunden sind. Überlegen Sie, welche möglichen Schadensfolgen Sie selbst tragen könnten und welche Ihren finanziellen Ruin bedeuten würden.

Folgende Fragen helfen, die eigene Risikolage einzuschätzen:

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Betriebshaftpflichtversicherung beinhaltet das Wort "Pflicht"

Vorallem Existenzgründer und Einzelunternehmer, die keine hohen finanziellen Reserven haben, sollten eine Betriebshaftpflichtversicherung unbedingt abschließen. Schon ein Schaden über ein paar tausend Euro, kann für jemanden die gewerbliche und auch private finanzielle Existenz bedeuten. Desweiteren fordern viele Auftraggeber den Nachweiß über die Betriebshaftpflichtversicherung. Ein einfacher online Vergleich für Selbstständige und Unternehmen ist in vielen Branchen möglich.

Viele Grüße
Martin

Finanzchecks.de

hallo,
dieser artikel ist inzwischen 2 jahre alt. sind die fakten noch gültig?
herzliche grüße,
d.b.

Eine Pflicht zur Absicherung von Haftungsfällen gibt es m.W. nur für bestimmte Gruppen wie Anwälte - und da geht es dann weniger um die Haftpflicht aus Personen- und Sachschäden als um Vermögensschäden. Ansonsten ist die Betriebshaftpflicht freiwillig - aber durchaus sinnvoll.

beste Grüße
Simon Hengel
Redaktion akademie.de

Ist eine Betriebshaftpflicht für Firmen ein MUß oder freiwillig?

Super Info - danke!

Informativer Artikel, der nochmals auf die Notwendigkeit der Betriebshaftpflichtversicherung für fast alle Existenzgründer aufmerksam macht und eine gute Abgrenzung zur eigenständigen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gibt.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren