öffentlich
Redaktion Druckversion

Fotos bearbeiten mit GIMP

Installation, Orientierung, erste Schritte

Download und Installation

GIMP: Download-Quellen

Bild vergrößernScreenshot thegimp.org

Die GIMP-Heimatseite www.gimp.org ist englischsprachig - sie bietet Links für den Download von GIMP für unterschiedliche Betriebssysteme an.

Bild vergrößernScreenshot GIMPusers.de

Sie können aber auch

Eine gute - und deutschsprachige - Anlaufstelle für den Download ist auch GIMPusers.de - dort gibt es übrigens nicht nur Download-Links, sondern auch Informationen und Tipps rund um das Programm, ebenso wie bei Gimp24.de. Und schließlich können Sie auch einfach "GIMP herunterladen" oder "GIMP portable herunterladen" bei Google eingeben. Folgen Sie dann den deutschen Links zu den Download-Seiten.

Beim Download genau hinschauen

Wählen Sie beim Download die richtige Variante für Ihr Betriebssystem!

Wenn GIMP auf Ihrem PC nicht auf Anhieb läuft, muss eventuell noch die Komponentenbibliothek (GTK+) heruntergeladen und installiert werden. Auch hier müssen Sie die Version auswählen, die für Ihr Betriebssystem geeignet ist. Bei unserer Installation von GIMP Portable auf einem Windows-PC mit XP und auf einem Macbook dauerte der erste Start des Programms zwar etwas länger, aber das Programm läuft einwandfrei.

Wenn Sie GIMP schon benutzt haben, vielleicht in einer älteren Version, müssen Sie bei einer Aktualisierung auch die GTK+ Datei in ihrer neuesten Version herunterladen und installieren.

Wenn Sie vergessen haben sollten, diese Komponentenbibliothek herunterzuladen, erhalten Sie bei der Installation einen entsprechenden Hinweis mit Download-Link. Sobald beide Pakete installiert sind, sollte das Programm fehlerfrei starten.

Hilfedateien nicht vergessen!

Ich empfehlen Ihnen, auch die Hilfedateien herunterzuladen und das Setup auszuführen. Mit der Taste F1 können Sie dann jederzeit die gut gemachten Hilfeinformationen abrufen.

Die Datei ist rund 20 MB groß - größer als das Programm und die Komponentenbibliothek zusammen. Aber keine Angst: Das liegt nur daran, dass die Hilfe in verschiedenen Sprachen verfasst ist. Installieren müssen Sie die Hilfefunktion nur in der von Ihnen gewünschten Sprache. Englisch allerdings lässt sich nicht deaktivieren und wird immer mit installiert.

Wenn Sie grundsätzlich nicht gerne mit einer der Hilfefunktion arbeiten, können Sie sich den Speicherplatz natürlich sparen. Alternativ dazu können Sie - bei bestehender Internetverbindung - auch online auf das Online-Benutzerhandbuch zugreifen.

GIMP Portable: GIMP für den USB-Stick

Von PortableApps gibt es GIMP auch als Version für unterwegs, die Sie z. B. auf einen USB-Stick installieren und mitnehmen können: GIMP Portable.

Bild vergrößernScreenshot PortableApps.com: GIMP Portable

Mit GIMP Portable haben Sie Ihre eigene Bildbearbeitungssoftware immer dabei und können sie mit den persönlichen Einstellungen auf jedem Medium installieren.

Der Installationsprozess läuft ab wie bei der "normalen" Version. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie als Installationsziel das gewünschte Medium (den USB-Stick) auswählen müssen.

Die Hilfedateien werden nicht mit auf dem Stick installiert. Sie können Sie jedoch zusätzlich installieren: GIMP Portable Hilfe.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild142228

Jacqueline Esen ist freiberufliche Fotografin und gibt ihr Wissen in Foto-Kursen, Online-Workshops und Fachbüchern weiter. Ihre Bücher "Der große Fotokurs" und "Digitale Fotografie" sind Bestseller ...

Newsletter abonnieren