Die Bildsprache von Fotos: Wie Sie Bilder auf Websites, in Werbung und Präsentation überlegt einsetzen

Wie Bilder effektiv ansprechen

Das eigene Konzept testen

Das eigene Konzept testen!

Verlassen Sie sich nicht nur auf Ihre eigene Reaktion, vor allem, wenn Ihnen die Bilder und Fotos schon seit längerem vertraut sind. Bevor Sie sich in hohe Investitionen stürzen, z. B. für den Druck eines Flyers, sollte Sie die Wirkung Ihrer Entwürfe testen. Auch wenn eine professionelle Analyse für Ihre Bedürfnisse zu hoch gegriffen sein mag: Suchen Sie sich wenigstens Unterstützung im Bekanntenkreis. Wählen Sie Leute aus, die in Ihre Zielgruppe passen. Präsentieren Sie diesen Personen Ihre Flyer/Ihre Webseite und stellen Sie ihnen konkrete Fragen, zum Beispiel anhand einer Liste. So finden Sie am besten heraus, ob die Bilder, die Sie ausgesucht haben, wirklich Ihre Vorstellungen transportieren.

Fragen, die Sie sich vorhergestellt haben sollten:

  • Welche Funktion soll das Bild erfüllen? Dient es zum Beispiel

    • zur Information? Welche Informationen sollen vermittelt werden?

    • als Dokumentation? Was genau soll es dokumentieren, und wie detailliert?

    • als Blickfang?

    • um die gewünschte Stimmung zu vermitteln? Wie lässt diese sich beschreiben?

  • Was soll zu diesem Zweck abgebildet werden?

  • Wie soll es abgebildet werden?

Fragen an die Tester können beispielsweise so aussehen:

  • Fühlst du dich informiert?

  • Dokumentiert das Bild den Sachverhalt ausreichend? Was fehlt?

  • Weckt das Bild deine Aufmerksamkeit

  • Welche Stimmung erzeugt das Bild bei Dir?

  • Welche zusätzlichen Assoziationen hast du bei diesem Bild?

  • Was soll abgebildet werden?

  • Passt das Motiv Deiner Meinung nach zum Thema?

  • Welches andere Motiv könnte geeigneter sein?

  • Passt das Bild stilmäßig zum Thema, erfüllt es den Zweck?

Die Antworten der Tester dürfen absolut subjektiv sein! Fangen Sie nicht an, mit Ihren Testern zu diskutieren, sondern lassen Sie sich einfach nur erzählen, wie die Bildauswahl beim Betrachter ankommt. In der Wirklichkeit des Internets haben Sie auch keine Möglichkeit, mit den anonymen Besuchern der Seite oder über Ihre Gestaltungselemente zu diskutieren, es sei denn Sie erhalten spontanes Feedback. Sie werden vielleicht auch erleben, dass dieselbe Sache von verschiedenen Leuten sehr unterschiedlich bewertet wird. Konzentrieren Sie sich bei möglichen Schlussfolgerungen vor allem auf

  • Argumente, die von Leuten aus Ihrer Zielgruppe genannt werden und

  • auf die Punkte, die von unterschiedlichen Leuten unabhängig von einander mehrfach erwähnt werden.

Damit können Sie mit geringem Aufwand die größten Stolpersteine aus dem Weg räumen.

Fazit

  • Bilder sind ein wesentliches Gestaltungselement, um die Aufmerksamkeit von Kunden/Interessenten zu wecken und einen bestimmten Eindruck zu schaffen.

  • Auf Bildsprache zu achten bedeutet, der Auswahl von Bildern und Fotos, dem Stil in dem sie fotografiert sind, und der Art, wie sie verwendet werden, die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.

  • Bilder wirken auch unbewußt, sie transportieren Botschaften, die uns nicht unmittelbar klar sind. Das kann bei falscher Bildauswahl zu unserem Nachteil sein, wir können diesen Mechanismus aber auch gezielt einsetzen.

  • Bildsprache ist kultur-abhängig und kann missverstanden werden.

  • Bildsprache unterliegt Trends und muss immer wieder auf Aktualität überprüft werden, besonders im schnelllebigen Internet.

  • Bevor Sie Bilder verwenden, sollten Sie sich klar darüber werden,

  • Testen Sie Ihr Konzept mit einigen Freiwilligen aus dem erweiterten Bekanntenkreis. Die Tester sollten Teil Ihrer zuvor definierten Zielgruppe sein. Stellen Sie den Testern konkrete Fragen. Hören Sie genau zu.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild142228

Jacqueline Esen ist freiberufliche Fotografin und gibt ihr Wissen in Foto-Kursen, Online-Workshops und Fachbüchern weiter. Ihre Bücher "Der große Fotokurs" und "Digitale Fotografie" sind Bestseller ...

Newsletter abonnieren