Bin ich ein guter Berater?

Fragen und Anregungen zur Selbsteinschätzung Ihrer Berater-Talente

4.5
(4)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 12. Oktober 2015

„Wäre bzw. bin ich eigentlich ein guter Berater – und was macht einen guten Berater überhaupt aus?” Solange Sie (noch) keine Beratungskunden haben, können Sie sich die Antwort auf diese Frage nur selbst geben. Wir haben einige Fragen und Anregungen, die dabei helfen.

Welches Beratungsfeld?

Die Frage nach dem Themenfeld, auf dem Sie als Berater tätig sind oder werden wollen, soll uns hier nicht beschäftigen. Diese Frage stellen sich angehende Berater ohnehin meist als Erstes. Die fachliche Qualifikation ist für eine erfolgreiche Beraterkarriere selbstverständliche Voraussetzung. Uns geht es nicht um das fachliche Know-how, sondern vor allem um andere Qualifikationen, die Berater mitbringen müssen. Deshalb nur als Anregung eine kurze Liste möglicher Beratungsfelder:

  • Beratung zu finanziellen Themen, etwa zur Gestaltung der zukünftigen Finanzsituation von Unternehmen oder Hilfe bei aktuellen Schwierigkeiten, vielleicht sogar Tipps zur Abwendung von Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz;

  • Beratung zu zukünftigen Produktentwicklungen für Kunden, die im eigenen Haus nicht die erforderlichen Kapazitäten haben;

  • Beratung zu Trends im aktuellen und zukünftigen Marktbereich für Kunden, die gerne mehr über Trends und Entwicklungen informiert sein möchten – lokal oder weltweit, übergreifend oder in Bezug auf bestimmte Kundensegmente;

  • ein wichtiges Beratungsfeld ist es, zukünftiges Kunden- oder Verbraucherverhalten rechtzeitig vorherzusehen;

  • ein Bereich, der immer wichtiger wird: IT-Sicherheit und Compliance – und damit auch die Beratung zu speziellen Themen des Risikomanagements;

  • ein auf Individuen ausgerichtetes Beratungsangebot betrifft die weitere Karriere-Entwicklung und die persönliche Weiterentwicklung;

  • und nicht zuletzt wird oft Beratung bei persönlichen Problemen benötigt (auch wenn es typisch ist, dass dieser Bedarf von den Betroffenen selbst nicht oder zu spät erkannt wird).

Grundsatzfragen: Welche Form von Beratung?

Verschiedene Beratungskunden suchen unterschiedliche Beratungsdienstleistungen. Welchen Bedarf würden Sie als Berater am ehesten decken?

Bei der Suche nach einem geeigneten Berater betrifft die erste Frage den Wirkungsbereich:

  • Wären Sie als Berater vor allem Lieferant für eine schnelle Lösung für konkrete, aktuelle Probleme?

  • Oder möchten Sie lieber breiter angelegt zu Perspektiven beraten, die sich auf die nähere oder weitere Zukunft beziehen?

Eine zweite Weichenstellung betrifft das Ausmaß des konkreten Engagiertseins:

  • Übernehmen Sie als Berater die Verantwortung für die Entwicklung einer Lösung?

  • Oder möchten Sie lediglich neue Impulse geben – anschließend trifft der Beratene eigenständig die anstehenden Entscheidungen?

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren