Crash-Kurs Business English

Schnell und pointiert - Erfolgreiche Kommunikation

Häufige Fehler erkennen und beheben

Fehler macht jeder. Sogar im Deutschen machen wir beim Schreiben oft noch Fehler - oder kennen Sie jemanden, der hundertprozentig alle Regeln der Rechtschreibreform durchblickt? Nun schleichen sich beim Sprachenlernen manche Verwechslungen ein, fahren sich ein und sind dann später leider nur schwer zu beheben. Das Spannende daran ist, dass dies oft auf die Nationalität des Lernenden zurückzuführen ist. Ein Beispiel: In amerikanischen Comedy-Shows werden Deutsche natürlich meist mit Lederhosen dargestellt und sprechen dann den typisch deutschen Akzent - das "th" wie "s" (zum Beispiel in "the" oder "this") und kein "-s" in der dritten Person Singular (also: "He write_ a letter." - richtig: "He writes a letter."). Übrigens sind wir nicht die einzige Nation, der die berühmte Regel "he, she, it - das -s muss mit" komischerweise schwer fällt.

Natürlich sind wir über dieses Stadium hinweg und können daher herzlich über solche Stereotype lachen. Aber es gibt trotzdem noch kleine Besonderheiten, die ich Ihnen in den nächsten Abschnitten zeigen möchte und die Ihr Englisch besser machen werden.

Correcting Mistakes

Auch die einfachste Sprache kommt nicht ohne Regeln und Grammatik aus. Und da wir Deutschen spezielle "Problemfelder" in der englischen Grammatik haben, möchte ich mich auch zunächst auf diese beschränken.

In den vielen Jahren, in denen ich schon unterrichte, habe ich gemerkt, welche Fehler "gerne" gemacht werden. Leider sind diese Fehler meist aus der Perspektive einer englischsprachigen Person schwerwiegend und lassen einen schnell unprofessionell wirken. Dies möchten wir natürlich möglichst in unserem Berufsleben vermeiden. Um diese Fehler nun endgültig aufs Abstellgleis zu schieben, habe ich Ihnen verschiedene Übungen zusammengestellt, mit denen Sie sie bekämpfen können.

Manche von Ihnen werden vielleicht gar keine Fehler aus den nun folgenden Bereichen bei sich finden und dafür in anderen Bereichen Probleme oder Defizite haben. Gerne erläutere ich Ihre Fragen dazu im Forum oder per E-Mail!

Arbeitsblatt "Correcting Mistakes"

Über die nun folgenden typischen Fehler hinaus habe ich Ihnen noch das Arbeitsblatt "Correcting Mistakes" zusammengestellt, welches weitere Fehler enthält. Ich habe zunächst aber bewusst auf eine Lösung verzichtet, da ich gerne die Fehler mit Ihnen in unserem Forum diskutieren möchte.

Gehen Sie die Sätze nach Fehlern und Ungereimtheiten durch und posten Sie Ihre Ideen als Beitrag in unserem Forum! Vielleicht können Sie zusammen mit anderen Teilnehmern Regeln erarbeiten!

Zeitenformen

Für die alltägliche Kommunikation mit englischsprachigen Kunden sind besonders vier Zeitformen wichtig: Präsens, Präteritum, Perfekt und Futur. Diese Zeiten sind auch recht klar voneinander trennbar. Allerdings gibt es - wie Sie bestimmt wissen - noch die englischen Verlaufsformen (Continuous oder auch Progressive genannt), die in jeder Zeit das ganze noch einmal etwas verkomplizieren.

Ich habe Ihnen in dieser Tabelle diese vier Zeiten mit ihren häufigsten Gebrauchsformen und den entsprechenden Verlaufsformen aufgestellt. Ein Beispiel soll jeweils erläutern, in welchem Zusammenhang welche Zeit benutzt wird.

Zeit

Simple

Progressive/Continuous

Present Tense (Präsens)

Allgemeingültige Tatsachen: Berlin is the capital of Germany.

Regelmäßige/gewohnheitsmäßige Handlungen: Susan often takes the bus to work.

Handlungen, die gerade zum Zeitpunkt des Sprechens stattfinden: Susan is ordering 2.000 boxes from the box dealer.

Past Tense (Präteritum)

Bei einmaligen Handlungen in der Vergangenheit: Susan arrived in New York yesterday.

Bei mehreren Handlungen in der Vergangenheit, die gleichzeitig ablaufen: While Susan was visiting the boss, I was helping Tom with the mail.

Present Perfect (Perfekt)

Handlungen, die in der Vergangenheit begannen und noch andauern: I have known Susan for 3 years now.

Handlungen, die gerade erst abgeschlossen wurden: Susan has just stopped working.

Um das Resultat einer Handlung zu betonen: Susan has prepared the outline for our meeting. (= The outline is prepared.)

Um die Dauer (nicht das Ergebnis wie im Simple) zu betonen: I have been working non-stop for 6 hours now.

Futur

Will-Future

Um zukünftiges Geschehen auszudrücken, das der Sprecher nicht beeinflussen kann: It will rain tomorrow.

Um einen spontan beim Sprechen gefassten Entschluss auszudrücken: Oh, you have a lot of work to do? I will help you.

Going-to-Future

Um eine logische Schlussfolgerung auszudrücken: There was a lot of traffic on the road. Susan is going to be late for work.

Um ein länger geplantes Vorhaben auszudrücken: Susan is going to visit our office in New York next week.

Zeiten

Natürlich gibt es noch viele andere Zeiten, Regeln und Ausnahmen. Aber sobald Sie sich zumindest diese wenigen Regeln eingeprägt haben, kann in der alltäglichen Kommunikation auf Englisch eigentlich nichts mehr schief gehen. Diese Zeitenformen bilden die Grundlage der englischen Sprache.

Interessant ist dabei auch, dass die Engländer - wie auch wir Deutschen übrigens - dazu neigen, ihre eigenen Zeiten vor allem im Gespräch durcheinander zu würfeln.

False Friends

Unter den "falschen Freunden" versteht man Wörter, die in zwei Sprachen eine ähnliche Schreibweise, aber vollkommen andere Bedeutungen haben. Dies kann - wenn man sich nicht per Wörterbuch vergewissert - zu Missverständnissen führen.

Im Geschäftsleben ist das Paradebeispiel für einen false friend das kleine Wörtchen billion. Bei einer Bestellung oder Rechnung angegeben, würde man vermuten, man spräche von Billionen, also einer Zahl mit 12 Nullen. Spricht allerdings ein Engländer von billion, hat er nur die deutsche Milliarde im Kopf, welche es im Englischen nicht gibt.

Ähnlich verhält es sich mit dem Wörtchen "konsequent". Natürlich würden wir dazu neigen, das bekannte consequently zu verwenden. Allerdings bedeutet dies nicht "konsequent" sondern "folglich".

Searching for False Friends

False Friends sind ein wichtiges Thema. Informieren Sie sich im Web über false friends. Suchen Sie einfach per Google z.B. nach "false friends English German". Sie werden sofort tolle Ergebnisse und Übersichten bekommen.

Vokabular & Wortschatz

... macht natürlich neben der Grammatik eine Sprache aus. Und gerade beim Wortschatz lernt man (fast) nie aus. Ich möchte Ihnen aber nun hier auch keine seitenlange Vokabelliste an die Hand geben, die Begriffe enthält, die Sie vielleicht in Ihrem Arbeitsalltag gar nicht gebrauchen können. Vielmehr möchte ich Sie dazu ermuntern, selbst herauszufinden, welche Vokabeln für Sie nützlich sind. Es gibt auch viele, sehr gute Arbeitsbücher, mit denen Sie Ihren Wortschatz aufpolieren können. Diese stelle ich Ihnen unten vor. Zunächst aber ein kurzer Exkurs zum Thema Vokabellernen - denn Vokabellernen muss nicht so eintönig und langwierig sein, wie wir es in der Schulzeit leider öfters erleben mussten.

Exkurs: Vokabeln lernen und Wortschatz erweitern

Viele meiner Teilnehmer und Schüler sagen mir, dass sie in der Grammatik ja eigentlich schon ganz fit wären, dass ihnen dann beim Schreiben an sich aber die Wörter fehlen. Natürlich funktioniert eine Sprache immer auch nur mit beiden Seiten. Oft kann uns ein Wörterbuch natürlich aushelfen, aber echtes, im Kopf gespeichertes Wissen, auf das wir schnell zugreifen können, ersetzt es natürlich so gut wie nie.

Ich kann Ihnen bzgl. Vokabellernmethoden nur raten, dass Sie sich für sich selbst Methoden herausfinden, die Ihnen liegen und gefallen. Wenn Sie viele Vokabeln eines bestimmten Bereichs relativ schnell lernen müssen, hat sich die Karteikartenmethode bei vielen meiner Teilnehmer bewährt. Die Karteikarten können Sie sich selbst je nach Bedürfnis selbst schreiben (z.B. auch mit Beispielsätzen) oder auch fertig im Handel kaufen. Diese Karteikarten können Sie in eine Kiste sortieren, wobei die Kärtchen, die Sie am wenigsten können immer im ersten Fach bleiben. Sobald Sie eine Vokabel können, wandert sie eine Reihe weiter. Diese Reihe wiederholen Sie nicht so häufig wie die erste, sondern z.B. nur einmal pro Woche. Können Sie sie dann immer noch aus dem Effeff, wandert sie wieder eine Reihe weiter nach hinten (der Zeitabstand der Wiederholung vergrößert sich) und so weiter.

Tipp: Im Internet finden Sie unter http://www.vokker.net ein kostenloses Vokabellernprogramm, welches genau nach diesem Prinzip funktioniert. Probieren Sie es einfach mal aus! Es gibt dort auch viele bereits fertige Vokabellisten zu Business English oder Idioms.

Wenn Sie Ihren Wortschatz passiv erweitern möchten, kann ich Ihnen nur empfehlen, viel zu lesen! Wenn Sie ungern längere Zeitungsartikel im Internet lesen, abonnieren Sie eine Wochenzeitung (TIME, Newsweek o.ä.). Auch die Zeitschriften aus dem Spotlight Verlag, für uns natürlich besonders die "Business Spotlight", sind einen Blick wert. Dort finden Sie Artikel, die zum einen natürlich auf das Geschäftsleben ausgerichtet sind, aber auch verbunden mit wertvollen Grammatiktipps, Vokabular- und Wortschatzübungen.

Film- und Serienfans kann ich zur eher passiven Wortschatzerweiterung DVDs oder DVD-Boxen zu Filmen und Serien empfehlen. Eigentlich haben so gut wie alle DVD mittlerweile die englische Ton- und Untertitelspur parat. Schalten Sie beim Anschauen doch einfach beides ein - aber auf keinen Fall die deutsche Untertitelspur. Sobald Sie die deutschen Untertitel sehen, achten Sie weniger auf die englische Sprache, wodurch der Effekt deutlich gemindert wird. Probieren Sie es aus! Sie werden erstaunt sein, wie gut es klappt. TV-Serien eignen sich natürlich noch viel besser als Filme, weil man sich dadurch über einen längeren Zeitraum an die Stimmen der Schauspieler gewöhnt und dadurch noch mehr mitnehmen kann.

Literatur- und Linktipps: Wortschatz Business English

Langenscheidt Business English Wortschatztrainer 3.0. Langenscheidt, ISBN: 3468912765

Gabriella Hirthe: Pons Wirtschaftswortschatz Englisch. Klett, ISBN: 3125612802

Business-Wortschatz Englisch, Karteikarten. Das Neue Fachbuch, ISBN: 3898312968

Kenna Bourke, Amanda Maris: Test it, Fix it - Business Vocabulary. Cornelsen, ISBN: 3068004004

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117283

David Gerlach vertreibt und konzipiert mit dem Projekt learnable.net Lernhilfen zu diversen Themen und Zielgruppen.

Darüber hinaus berät er UnternehmerInnen aus dem Nachhilfesektor sowie Trainer, L ...

Newsletter abonnieren