Businessplan für Existenzgründer

Die Bedeutung von Businessplänen

Präsentation Ihrer Geschäftsidee

Katastrophal wirkt sich aus, wenn Sie Ihren Businessplan nicht kompetent dem potenziellen Kreditgeber präsentieren können. Sie können Ihr eigenes Zahlenwerk nicht genau erklären? Sie haben den Kundennutzen Ihrer Zielgruppe(n) nur oberflächlich herausgearbeitet? Sie kennen Ihren Markt nur ungenau? Sie versuchen dies mit ellenlangen Ausschweifungen auch noch marktschreierisch zu rechtfertigen - dann haben Sie schon verloren!

Folgende Beispiele zeigen drei unterschiedliche Arten, sich und sein Konzept "zu verkaufen", und die wahrscheinliche Reaktion darauf.

Beispiel: Der Verkäufertyp

"Ich habe eine großartige Idee zu einer neuen kundenorientierten Würstchenbude mit einem riesigen Potenzial. So etwas haben Sie sich sicher schon immer gewünscht! Die Gewinnspanne ist extrem hoch."

Der Kreditgeber denkt: "Schwätzer, solche Ideen habe ich schon zigmal gehört."

Beispiel: Der Technikertyp

"Ich habe eine Idee für eine computergesteuerte Straßenreinigungsmaschine." Nun folgt ein für Außenstehende nicht mehr nachvollziehbarer technischer Redefluss. "Für diese Entwicklung habe ich 15 Jahre benötigt."

Der Kreditgeber denkt: "Tüftler, ist verliebt in technische Details und häufig selbst sein bester Kunde ..."

Beispiel: Der Unternehmertyp

"Ich habe eine Idee, die einem mittelständischen Bauunternehmen mit bis zu 600 Mitarbeitern eine Kostenersparnis von sechs bis acht Prozent ermöglicht. Kosten- und Preisanalysen haben ergeben, dass eine Gewinnspanne bis zu 50 Prozent möglich ist. Ich verfüge über einen professionellen Vertriebsweg."

Der Kreditgeber denkt: "Aha, der kennt den Kundennutzen recht genau. Hat auch schon Zahlen! Markt- und Gewinnschätzungen sowie der Vertriebsweg liegen schon vor. Mich interessiert, was das für ein Produkt ist."

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren