Von MS Office nach OpenOffice und zurück

So funktioniert der Dokumentenaustausch zwischen den Office-Welten

4.5
(2)
Kommentar schreiben
Stand: 20. Januar 2010

Mit Word 2007, Excel 2007 und PowerPoint 2007 lassen sich jetzt auch die Dateiformate der OpenOffice.org-Konkurrenz lesen und sogar speichern. Wir erklären Ihnen in diesem Beitrag aber nicht nur, wie Sie als Microsoft-Office-Nutzer mit OpenOffice-Dateien umgehen. Wir geben auch Tipps für OpenOffice-Anwender, die Word- und Excel-Dateien ohne Darstellungsverluste betrachten wollen.

Endlich offiziell: Auch Word-/Excel-Nutzer "dürfen" jetzt OpenOffice-Dateien

Lange hat sich Office-Marktführer Microsoft dagegen gesträubt, seit dem Servicepack 2 der MS Office-Version 2007 ist er endlich möglich: der Zugriff auf OpenOffice-Dokumentformate.

Dokumente in den Originalformaten der OpenOffice-Programme Writer, Calc und Impress lassen sich seit ein paar Monaten auch mit deren Microsoft-Office-Gegenstücken Word, Excel und PowerPoint öffnen und speichern. Voraussetzung ist allerdings eine MS-Office-Version 2007 mit installiertem Servicepack 2. Im- und exportieren lassen sich die XML-basierten OpenDocument-Dateiformate:

  • Texte (*.ODT),

  • Tabellen (*.ODS) und

  • Präsentationen (*.ODP)

Durch die Unterstützung der offenen Standardformate versteht sich die jüngste MS-Office-Version nicht nur mit OpenOffice (ab Version 2 aufwärts), sondern genau genommen mit allen anderen Anwendungen, die auf das standardisierte OpenDocument-Format setzen (z. B. StarOffice, KOffice oder auch Google Text & Tabellen).

"Import/Export": OpenOffice-Dateiformate öffnen und speichern

Vorausgesetzt, MS Office 2007 ist inklusive Servicepack 2 installiert, dann stellt das Öffnen und Speichern von OpenOffice-Dokumenten keine Hürde mehr dar (mehr zu früheren Office-Versionen und dem ggf. nötigen SP-Update finden Sie weiter unten). Die Dateiauswahl-Dialoge ("Öffnen", "Speichern" und "Speichern unter") von Word, Excel und Powerpoint sind um die entsprechenden OpenOffice-Dateiformate ergänzt.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Hallo und vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Microsoft schreibt zu Ihrer Frage:
------------ Zitat ----------------
Es können zwar auch Dateien mit aktivierten Makros (XLSM, XLTM und XLM) geöffnet werden, allerdings können die Makros nicht ausgeführt werden. Es können keine Excel-Diagrammdateien (XLC) und keine Dateien in den Formaten HTML (MHT, MHTML, HTM und HTML) oder CSV geöffnet werden.
----------Zitat-Ende --------------
Schöne Grüße
Robert Chromow

danke gute Info das.

ich frag mich aber kann der Excel-Viewer auch Makros in der Excel-Arbeitsmappe korrekt ausführen?

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren