Mein (Ehe-)Partner ist insolvent - muss ich nun für seine Schulden aufkommen?

Das Vermögens- und Pfändungsrisiko von Lebenspartnern in der Insolvenz

Von: Dr. Ellen Ulbricht
Stand: 4. März 2010
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren

Das eigene Unternehmen in die Krise schlittern zu sehen, ist nicht nur für die betroffenen Selbstständigen schrecklich. Finanzielle Probleme im Unternehmen wirken sich oft auch auf das Privatleben aus.

Ist das Unternehmen oder der Selbstständige überschuldet, stellt sich schnell die Frage, welche finanziellen Konsequenzen die Insolvenz oder Überschuldung von Selbstständigen auf deren Ehepartner oder Lebensgefährten hat. Ist auch deren Vermögen in Gefahr?

In diesem Leitfaden informieren wir Sie darüber,

  • wie weit das Vermögen des Partners oder gemeinsamer Besitz betroffen ist,

  • welche Befugnisse der Insolvenzverwalter gegenüber dem Partner hat und

  • welche Chancen bestehen, um "das Haus" oder sonstigen privaten Immobilienbesitz zu retten.

Außerdem gehen wir auch auf den Fall ein, dass beide (Ehe-)Partner gleichzeitig von Insolvenz betroffen sind.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen
  • Sie bekommen erhebliche Rabatte auf unsere von Experten geleitete Online-Workshops