Mein (Ehe-)Partner ist insolvent - muss ich nun für seine Schulden aufkommen?

Das Eigenheim in der Insolvenz

Die Tatsache, dass der Ehepartner zahlungsunfähig ist und die Insolvenz beantragen muss, bringt ohnehin schon Belastungen mit sich. Noch schlimmer wird es, wenn fraglich ist, was mit der gemeinsam erworbenen und bewohnten Immobilie geschehen soll. Muss auch der nicht insolvente Partner nun um sein Zuhause fürchten?

  • Zwangsversteigerung

  • Grundpfandrecht als Retter?

  • Haus noch zu retten?

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild80559

Dr. Ellen Ulbricht ist Juristin und Unternehmensberaterin, sie liefert unter Mahnen leicht gemacht Hilfen für das Forderungsmanagement. Dr. Ulbricht war 15 Jahre lang in leitender Position im Inkasso ...

Newsletter abonnieren