Probleme systematisch lösen

Willkommen an Bord

Vom Entscheider zum Problemlöser

Für eine professionelle Entscheidungsfindung ist es notwendig, nicht nur die Entscheidungsmöglichkeiten zu erwägen, die einem spontan einfallen. Sie müssen einen Schritt zurücktreten und das gesamte zu lösende Problem sehen. So können Sie weitere und vielleicht gänzlich andere Entscheidungsmöglichkeiten entdecken und Sie bekämpfen auch nicht die Symptome, sondern die Ursachen des Problems. Alle Phasen - von der Betrachtung der Ist-Situation bis hin zur abschließenden Bewertung - sind von Ihnen "durchzustehen".

Nehmen wir an, Single-Frau Svenja möchte einen Mann kennen lernen und sieht die Volkshochschule als Lösungsmöglichkeit. Nun steht sie vor der Wahl, sich für einen der Kurse zu entscheiden. Sie wird vermutlich das Kursprogramm dahingehend auswerten, in welchem Kurs wohl (hoffentlich) die meisten, die klügsten oder die schönsten Männer sind. Auch wenn wir Svenja die vielen Männer gönnen, eine richtige Problemanalyse könnte durchaus ans Tageslicht bringen, dass sie über die Trennung von ihrem Ex immer noch nicht hinweg ist. Ein Volkshochschulkurs wäre somit die falsche Entscheidung.

Setzen Sie auf eine fundierte Entscheidungsfindung und wenden Sie sich den Experten der Problemlösung zu.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild117551

Rita Ostendorp-Schrumpf ist Jahrgang 1966 und Fan von Jimi Hendrix und Celia Fremlin. Ihre große Leidenschaft ist es, Texte zu verfassen und darin die eigenen Gedanken und die Ideen anderer lebendig ...

Newsletter abonnieren