öffentlich
Redaktion Druckversion

Als Experte positionieren: So mausern Sie sich zum gefragten Spezialisten

Was bedeutet "sich als Experte positionieren" und warum bringt das Kunden?

Auf das Thema "Positionierung" bin ich bereits im Beitrag "Mehr Selbstmarketing, weniger Akquise: Mit gezieltem Selbstmarketing effektiver Kunden gewinnen" ausführlich eingegangen. Sich zu positionieren hat immer zum Ziel, sich von der Masse der Angebote abzuheben. Je genauer Sie herausarbeiten und kommunizieren, was Sie anbieten und leisten, desto leichter können die Kunden auf Ihr Unternehmen zukommen, die genau Ihr Angebot brauchen und in Anspruch nehmen möchten.

In einem Punkt haben Sie Ihre potentiellen Kunden mit einer guten inhaltlichen Positionierung Ihres Unternehmens also schon glücklich gemacht: Die Interessenten wissen, welche Leistungen und/oder Produkte sie bei Ihnen abrufen können.

Einzigartigkeit allein reicht aber nicht, denn das sagt nichts über die Güte Ihrer Arbeit aus. Deshalb ist neben der Einzigartigkeit die Qualität einer Leistung/eines Produkts entscheidend.

Als Dienstleister stehen Sie da aber vor einem Problem: Weil Sie kein Produkt haben, das man anfassen oder auf dem man probeliegen kann, können potenzielle Kunden nicht vorab die Qualität Ihrer Leistungen testen. Kunden müssen also eine Kaufentscheidung allein auf Basis Ihrer vollmundigen Versprechungen bzw. auf Empfehlungen von Bekannten und Freunden treffen. Das ist natürlich ungünstig. Denn wer kauft schon gern die Katze im Sack?

Dieses Dilemma beheben Sie, indem Sie den Sack durchsichtig werden und die Katze ein wenig herausschauen lassen. Der Kunde muss die Gewissheit erlangen, dass sich das, was er erwartet, auch im Sack befindet. Und das gelingt am besten, indem Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet positionieren! Nimmt der Kunde Sie als Experte wahr, weiß er auch, was er zu erwarten hat. Das wiederum wirkt sich positiv auf seine Kaufentscheidung aus.

Allerdings: Experte wird man nicht einfach so. Die gute Nachricht vorweg: Um sich als Experte zu positionieren gibt es sehr, sehr, sehr viele Möglichkeiten. Die weniger gute Nachricht lautet: All diese Möglichkeiten machen Arbeit. Aber, hey, Arbeit macht aktive Akquise auch! Und bei der Akquise haben Sie all die Arbeit für nur einen möglichen Kunden.

Mit der Positionierung als Experte sprechen Sie zeitgleich viel mehr mögliche Kunden an. Und Sie machen gleichzeitig Ihr Unternehmen bekannter. Also gar nicht so übel, oder?

Was heißt denn nun "sich als Experte positionieren"?

Das lässt sich sehr knapp definieren: Zu Ihrer Positionierung als Experte trägt jede Maßnahme bei, die andere der Überzeugung näher bringt: "Wow, der/die versteht aber was von seinem/ihrem Handwerk!"

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild80619

Elke Fleing lebt und arbeitet als freiberufliche Marketing-Beraterin, Bloggerin, Texterin und Webentwicklerin in Hamburg.

Ihr Erfolgs-Credo: Leidenschaft, Selbst-Bewusstsein, Kreativität und Fleiß ...

Newsletter abonnieren