öffentlich
Redaktion Druckversion

Firmen-Events erfolgreich planen, gestalten und durchführen

Der Anfang aller Feierlichkeiten: Die Vorbereitung

Veranstaltungsideen

Sie kennen Ihre Kunden am besten. Und Sie wissen, was Sie selbst am besten können ...

Wichtig für den Erfolg Ihrer Veranstaltung ist eine angenehme Atmosphäre, in der Sie und Ihre Gäste sich wohl fühlen. Dies kann durch kleine, einfache Aktionen unterstützt werden.

Sammeln Sie Ideen und Gedanken zu Ihren Räumlichkeiten, zum leiblichen Wohl, zum Programm, zu den Präsentationen, vielleicht auch kleinen Geschenken.

Notieren Sie alles, auch wenn nicht alles realisiert werden kann und muss. Was hat Ihnen schon mal woanders gut gefallen, welche Gedanken haben Sie oder Ihre Familie dazu? Lassen Sie auch hier eine zweite Person gegenlesen/mitmachen. Ideen sind wichtig, z. B.

  • Blumen, um Frühlingsstimmung zu erzeugen

  • Kinderschminken, weil die Eltern dann Zeit haben - und ihre Kinder mitbringen können

  • mitmachen/selbst machen, um den Spaß an Ihren Produkten zu bekommen, um neugierig zu werden, um Ihre neuen Geräte zu sehen etc.

  • Vortrag, der Ihr Leistungsspektrum darstellt

  • Musik, um eine leichte Untermalung zu haben und um Gesprächslücken zu überbrücken

  • Essen und Trinken, nur als kleinen Imbiss, um Ihre Bewirtungskünste zu zeigen oder einfach Getränke gegen den Durst ...

  • eine Ausstellung, aber was? Einblicke in Form von Fotos oder Mustern, die Einblicke in Ihre Tätigkeiten und den Hintergrund Ihres Unternehmens geben

Beispiele

Nicht jede Veranstaltung muss ein kostspieliges Programm bieten, aber Sie sollte in Erinnerung bleiben, und zwar positiv.

Überlegen Sie sich evtl. ein Motto. Das erleichtert die Ideensammlung für alle weiteren Punkte, wie Dekoration, Verpflegung etc.

Beispielsweise: Ihr 50-jähriges Bestehen - Motto: "... vor 50 Jahren". (Eine entsprechende Kleidung, passende Musik aus dieser Zeit, typische Partygerichte, geschichtliche Ereignisse als Fotoausstellung etc. können Ihr Motto untermalen.)

Schreiben Sie alles auf, was Ihnen zu Ihrem Motto einfällt.

Anbei ein paar Beispiele aus der Praxis, die Ihnen Anregungen für die eigene Veranstaltung geben können:

  • Nähstudio: In der Vorweihnachtszeit kann man sehr viel Dekoratives aus Stoff herstellen: Lassen Sie Ihre Kunden kleine Stoffherzen selbst füllen und zusammennähen, die mit einem roten Band an den Tannenbaum gehängt werden können - vielleicht steht auf der Rückseite Ihre Telefonnummer?
    Nähen Sie kleine Duftkissen für den Wäscheschrank, die jeder Kunde als Dankeschön bekommt.

  • Zahntechnisches Labor: Zur Valentinstagszeit lässt das Labor seine Gäste eigene kleine Schmuckstücke herstellen, einen Ring schleifen/gravieren, eine Brosche bemalen oder Anhänger löten. Das alles bei selbst gemachtem Gebäck als kommunikativer Nachmittagstreff, um die neuen Räume und Geräte (beiläufig) zu zeigen.

  • Schmuckhersteller: Eine Verkaufsausstellung am Nachmittag mit "Tupperparty"-Charakter: An einem oder mehreren Tagen werden kleine Gruppen persönlich eingeladen - groß genug, um eine rege Kommunikation zu fördern, aber klein genug, um die private Atmosphäre zu erhalten: Mit ein bisschen Prosecco und ein paar Tassen Kaffee und Gebäck sind Frauen glücklich und können nach Herzenslust ausprobieren, anprobieren, erfragen, individuelle Bestellungen aufgeben oder den Tipp für den Ehemann anleiern.

Allein ist's schwierig? Kooperieren Sie!

Sie wissen, dass das Blumengeschäft nebenan wieder eine Adventsausstellung macht? Fragen Sie nach, ob Sie Ihre geschmiedeten Kerzenständer und Beetdekorationen mit ausstellen können (auch wenn Sie normalerweise Gartentore anfertigen).

Ihre Räume kommen Ihnen zu unpersönlich vor? Fragen Sie einen Fotografen, ob er Lust hat, seine Bilder/Fotos für ein paar Tage auszustellen.

Eine Freundin näht individuelle Kleider auf Wunsch des Kunden? Toll, das kann die passende Ergänzung zu Ihren Hüten, Ihrem Schmuck darstellen. Planen Sie eine gemeinsame Veranstaltung!

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild80623

Ines Knerr ist Agenturchefin der Projektmacherei. Die Kommunikations-Designerin betreut seit 20 Jahren Kunden in großen, kleinen und mittleren Organisationen im Bereich der Unternehmens-Kommunikation, ...

Newsletter abonnieren