öffentlich
Redaktion Druckversion

Arbeitnehmer-Sparzulage für VL-Fondssparen

4.733335
(15)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 29. Dezember 2010

Analyse und Auswahl von VL-Fonds

Zunächst werden hier stichwortartig mögliche Anlagestrategien für VL-Fonds skizziert, da Sie hier einen Anlagezeitraum von sieben Jahren berücksichtigen müssen, um die Sparzulagen nicht zu verlieren. Danach wird auf Übersichten verfügbarer VL-Fonds näher eingegangen, über die Sie geeignete VL-Fonds für Ihre Anlagestrategie auswählen können.

Mögliche Anlagestrategien bei VL-Fonds

Bei den VL-Fonds müssen Sie den Anlagehorizont von sieben Jahren beachten. Bei einem normalen Fondskauf können Sie den Fonds jederzeit gebührenfrei verkaufen. Bei den VL-Fonds setzen Sie jedoch Ihre Arbeitnehmersparzulage auf 20 % der angesparten Beträge aufs Spiel, wenn Sie den Fonds vor Ablauf der Sieben-Jahres-Frist verkaufen. Bei der Anlagestrategie und der Auswahl des VL-Fonds sollten daher keine kurzfristigen Spekulationen, sondern eine langfristige optimale Rendite in Kombination mit einem möglichst geringen Risiko für die nächsten sieben Jahre im Vordergrund stehen.

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Ausführungen nur beispielhafte grundsätzliche Überlegungen darstellen. Jede langfristige Geldanlage mit guten Renditeaussichten ist auch mit Risiken bei der Wertentwicklung verbunden. Das gilt natürlich auch für jeden Aktienfonds. Wäre uns die Zukunft bekannt, wären wir alle schon Milliardäre, was leider nicht möglich ist. Allerdings gibt es durchaus Grundsätze, die den Gesetzen der statistischen Wahrscheinlichkeit folgen und das einzugehende Risiko mindern können. Über Ihre Strategie und Fondsauswahl müssen müssen Sie jedoch immer selbst in eigener Verantwortung entscheiden.

Dividendenorientierte Aktienfonds

Aktienfonds, die sich auf Aktien mit hoher Dividendenrendite spezialisieren, sind vor einem möglichen Wertverlust meist besser geschützt als Aktienfonds, bei denen sich die Aktienauswahl auf Unternehmen mit Fantasien hoher Wertentwicklung bezieht. Bei den Fantasiewerten werden derzeit noch keine Gewinne gemacht, keine Dividenden aus diesen Gewinnen ausgeschüttet oder der Aktienkurs ist wegen dieser hohen Wachstumserwartungen so hoch, dass die Gewinne oder die Rendite minimal sind. Wenn diese Fantasien einmal zusammenbrechen, brechen die Kurse dieser Unternehmen extrem ein - wie vor ein paar Jahren am neuen Markt. Bei den Dividendentiteln wird ein Kursabsturz hingegen dadurch gesichert, dass die Verzinsung des Geldeinsatzes durch die Dividende beim Kurssturz so hoch wird, dass schon die Aktiendividende im Vergleich zur Verzinsung von Anleihen dem Anleger sehr gute Gewinne bringen und die Aktien schon deshalb gekauft werden. Die Kapitalverzinsung der Dividendentitel schützt also vor extremem Kursverfall. Daher ist es in England beispielsweise auch Vorschrift, dass die sogenannten Pensionsfonds nur Aktien mit hoher Dividendenrendite enthalten dürfen. Diese Auswahl schützt die hier freiwillig einzahlenden Arbeitnehmer vor extremen Kurseinbrüchen. Wählt man einen Aktienfonds aus, der sich auf Aktien mit hoher Dividende konzentriert, minimiert man im Vergleich das Kursrisiko. Sicherer erscheinen hierbei auch Fonds, die weltweit in Dividendentitel investieren, als Fonds, die sich dabei nur auf ein Land oder eine Region konzentrieren.

Wachstumsregionen

Unternehmen in den Regionen der Welt, wo die Länder mit hohen Wachstumsraten zu den Industrieländern aufschließen und bei noch niedrigen Löhnen immer mehr Produktivität entwickeln, werden wahrscheinlich mehr Wachstum und Gewinne machen, als Unternehmen in Märkten mit langsamem Wachstum wie Japan oder Deutschland. Die betreffenden Fonds zielen entweder auf diese Märkte (China, Südostasien, Osteuropa usw.) oder generell auf alle Wachstumsländer (sog. "Emerging Markets"). Ähnliches gilt auch für Osteuropa, obwohl hier bereits hohe Kurssteigerungen eingetreten sind. Bei einer regionalen oder länderspezifischen Auswahl sollte man jedoch aufpassen, dass diese Märkte nicht schon überteuert sind. China gilt beispielsweise als überteuert, während Korea mit einem durchschnittlichen Kurs-/Gewinnverhältnis von etwa 10 günstig ist. Insgesamt versprechen Fonds, die in "Emerging Markets" investieren eine langfristig hohe Rendite. Das Risiko für Kursrückschläge ist aber höher als das bei dividendenorientierten Fonds.

Rohstofforientierte Aktien

Durch das Wirtschaftswachstum der Schwellenländer (wie unter anderem China, Indien und Südostasien, die zusammen die Hälfte der Weltbevölkerung umfassen) steigt die Nachfrage nach Rohstoffen extrem. Es wird in die Infrastruktur investiert (Stahl, Beton, Kupfer etc.) und die Verbraucher konsumieren mehr Benzin, Baumwolle usw., kaufen mehr Schmuck (Gold, Silber etc.). Diese stark gestiegene Nachfrage trifft auf ein sehr begrenztes Angebot, was die Preise und die Profite der rohstoffproduzierenden Firmen und deren Aktien nach oben treibt. Es wird erwartet, dass dieser Trend langfristig anhält, wovon dann die Wertentwicklung der Fonds profitiert, die sich auf Aktien von Firmen im Rohstoffbereich konzentrieren. Entstehen jedoch wirtschaftliche Rückschläge durch Finanzkrisen oder Überhitzung der Konjunktur, wird dies auch die Rohstoffpreise und damit diese Fonds betreffen.

Beispiel für unterbewertete Segmente: Nachdem in den letzten Jahren die Aktienblase bei den Internet- und Technologiewerten geplatzt ist und sich Millionen Anleger dabei die Finger verbrannt haben, ist diese Branche trotz hoher Wachstumserwartungen eher unterbewertet und "out". Hinweis: Dies gilt nicht für die Technologiebörsen in den USA, die eher als überbewertet einzustufen sind. Es kann bei einer langfristigen Anlage auch Sinn machen, sich in historisch billigen, weil "niedergeprügelten" Branchen über Fonds einzukaufen. Zwar weiß niemand, wann eine von Anlegern gemiedene Branche wieder "in" sein wird und dann mächtig im Aktienwert gewinnt. In der Zwischenzeit dürften jedoch die wirtschaftlichen Voraussetzungen für eine solche Erholung zunehmen, da Technologieunternehmen besonders hohe Wachstumsraten verzeichnen und sich damit auch die Umsätze und Gewinne positiv entwickeln dürften. Anleger im Technologiesektor gehen dennoch - auch heute - ein höheres Kursrisiko ein, was langfristig gesehen bisher jedoch auch zu einer sehr hohen Wertentwicklung geführt hat.

Auswahl der "besten" Fonds des ausgewählten Segments

Wenn Sie sich für eine Anlagestrategie und damit für ein bestimmtes Fondssegment entschlossen haben, ist es entscheidend, dass Sie innerhalb des jeweiligen Fondsegments möglichst den besten Fonds auswählen. Vergleichen Sie daher, welche unterschiedliche Wertentwicklung die Fonds eines Segments genommen haben und wie sie bezüglich des Schwankungsrisikos und der Qualität des Fondsmanagements bewertet werden. Die bisherige Wertentwicklung eines Fonds kann natürlich nicht einfach auch für die Zukunft behauptet werden. Dennoch gibt es Fonds, die über viele Jahre Spitzenplätze in ihrem Segment einnehmen, während andere ständig in der Wertentwicklung dem Markt hinterherhinken. Daher ist es wichtig, sich bei den für das VL-Fondssparen zugelassenen VL-Fonds, die nur einen Bruchteil der in Deutschland insgesamt zugelassenen Fonds ausmachen, einen Fondsdepotanbieter zu suchen, der nicht - wie viele Banken nach dem Motto friss oder stirb - nur eine handvoll hauseigene VL-Fonds anbietet, sondern möglichst viele, unter denen man dann auswählen kann. Die große Auswahl von VL-Fonds ist auch deshalb so wichtig, weil man innerhalb der Ansparzeit von sechs Jahren dann auch den bisherigen Fonds bis zur Reife ruhen lassen kann, und einen neuen VL-Fonds bespart, wenn die Gelegenheit günstig ist.

Listen von VL-Fonds

Die Stiftung Warentest bietet einen "Produktfinder Aktiv gemanagte Fonds" an. Er liefert für derzeit 4202 aktiv gemanagte Fonds (Stand 30.11.2010) alle wichtigen Infos sowie die Finanztest-Bewertung.

Die Fondssuche von Cortal Consors unterstützt Sie bei der Fonds-Auswahl.

FinMedia untersucht monatlich die Wertentwicklung eines fiktiven VL-Sparplans. Dabei werden die ersten sechs Jahre bespart, das siebte Jahr wird gemäß der VL-Förderbedingungen nicht bespart.

Weitere Listen von VL-Fonds finden Sie im Internet.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134809

Dr. Dietrich von Hase arbeitete nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Psychologie zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später dann als freier Fachjournalist, freier Proje ...

Newsletter abonnieren