Freiberufler vs. GmbH

Wann für Freiberufler die Gründung einer GmbH sinnvoll ist - und wann nicht

4.4
(5)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 21. Mai 2012 (aktualisiert)

Freiberufler haben gegenüber Gewerbetreibenden viele Vorteile. Nicht von ungefähr versuchen viele Selbstständige, sich vor Gericht den Status der Freiberuflichkeit zu erstreiten.

Trotzdem erhalten Angehörige Freier Berufe oft die Empfehlung, auf Steuervorteile und Erleichterungen bei der Buchführung zu verzichten und beispielsweise eine GmbH zu gründen. Etwa, weil dann die Künstlersozialabgabe entfiele.

Die Entscheidung über Status und Rechtsform ist gerade für Freiberufler sehr weitreichend. Dieser Leitfaden unterstützt Sie in Ihrer Entscheidungsfindung - mit Fakten, aber auch mit dem Knowhow einer langjährigen Gründungs- und Unternehmensberaterin. Sie erfahren

  • welche Vor- und Nachteile mit dem Status des Freiberuflers im Vergleich zur GmbH verbunden sind;

  • die Besonderheiten, die für die Gründung einer UG gelten;

  • ob es sinnvoll ist, die KSK-Abgabenpflicht durch Gründung einer "Kreativen-GmbH" zu umgehen.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Besten Dank...

... für diesen äußerst informativen Artikel!

Vielen Dank für so eine

Vielen Dank für so eine informative Seite!
Ich unterrichte ab und zu an verschiedenen Seminaren und Schulungen und nutze oft diese Seite, besser gesagt Infomaterial, um auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung zu bleiben.

Danke!

.... für die hilfreichen Infos.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren