öffentlich
Redaktion Druckversion

Geld verdienen mit Stockfotografie: Fotos und andere Bilder als Stockfotos anbieten

3.666665
(6)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 21. August 2012

Einkommensquellen im Überblick

Auftragsarbeiten

Auftragsarbeiten können ein lukratives Geschäft sein. Allerdings sind sie als Nebenerwerb eher weniger geeignet, denn sie erfordern viel Nachbearbeitung und Vorarbeiten incl. Auftragsaquise. Und Sie müssen zeitlich sehr flexibel sein. Der Zeitbedarf hängt natürlich auch davon ab, welche Art Aufträge Sie annehmen, ob Sie Veranstaltungen fotografieren, die oftmals am Wochenende stattfinden oder Porträts von Tieren oder Menschen oder Produktfotos machen. Letztere lassen sich oftmals zeitlich gut nebenbei unterbringen. Bei Porträts, wo Sie darauf angewiesen sind, dass auch Ihre Modelle Zeit haben, ist das natürlich deutlich problematischer.

Welche Preise Sie bei Aufträgen durchsetzen können, hängt ganz entscheidend davon ab, wie gut Sie sind. Vor allem brauchen Sie erst einmal aussagekräftiges Bildmaterial, um überhaupt an Aufträge zu kommen. Eine Webseite mit einer entsprechenden Galerie ist daher schon mal eine guter Ansatz für Werbung. Dennoch ist die Auftragsaquise ein großes Problem, denn sie kostet Unmengen Zeit und auch Geld. Sie werden also erst einmal Geld investieren müssen, um mit Auftragsarbeiten Geld zu verdienen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild117872

Helma Spona ist Fachautorin und Expertin im Bereich Digitalfotografie, Bildbearbeitung, (Website-)Programmierung und Webdesign. Seit einigen Jahren fotografiert sie für verschiedene Bildagenturen vor ...

Newsletter abonnieren