öffentlich
Redaktion Druckversion

Gründungs- und Geschäftsideen zum Nachmachen und Weiterentwickeln

Alleinstellungsmerkmal: Findige Ideen für Ihren USP

Prinzip AAA (Anders Als Andere)

Das AAA-Prinzip gilt besonders für die Werbung. Beispiele wie: "Ich bin doch nicht blöd", "... mit der Piemont-Kirsche" oder die Werbung vom Baumarkt-Riesen Hornbach zeigen, dass man bei gleichem Aufwand wesentlich mehr Wirkung erreichen kann, wenn man die ausgetreten Pfade verlässt.

Weitere, weniger bekannte Beispiele:

  • Als vor vielen Jahren in Kassel ein neues Hotel eröffnet wurde, ließ die Geschäftsleitung ein Bettgestell auf dem Dach montieren. Dieses Bettgestell war über viele Wochen in allen nationalen und z. T. internationalen Medien.

  • In einem Vorort von New York wurde an einer der Haupt-Einfallstraßen zur City eine neue Wohnsiedlung errichtet. Wie üblich war direkt an der rechten Seite der Straße, die in die City führte, für die Autofahrer eine große Werbefläche aufgestellt worden. Statt des üblichen Standardtextes: "Hier werden Eigentumswohnungen mit 2, 3 und 4 Zimmern gebaut ..." einschließlich der Aufführung der wichtigsten Konditionen und Beschreibungen stand auf dieser Werbefläche nur folgender Text: "Wenn Sie hier eine Wohnung hätten, müssten Sie erst jetzt losfahren." Wenn die Autofahrer/Pendler abends wieder nach Hause fuhren, stand auf einem Schild auf der anderen Straßenseite der Text: "Wenn Sie hier eine Wohnung hätten, wären Sie jetzt zu Hause." Es heißt, dass die Firma den gesamten Verkauf der Wohnungen nur über diese zwei Schilder betrieben und keinerlei sonstige Werbung für ihre Wohnungen durchgeführt habe.

  • Der Hamburger Werbekaufmann Marco Dürkop erhielt auf seine 120 gewöhnlichen Bewerbungen nur Absagen. Auch Inserate in Tageszeitungen brachten wenig Erfolg. Da entschied er sich für einen ungewöhnlichen Weg. An einer U-Bahn-Station ließ er ein neun Quadratmeter großes Bewerbungsprofil aufhängen. Der Text lautete: "Biete Hamburger, 34 Jahre. Suche: neue Herausforderung". Die 550 Euro teure Bewerbung war zwar nicht gerade billig, aber sie brachte den gewünschten Erfolg. Sogar aus der Schweiz erhielt der clevere Hamburger ein Angebot.

  • Der Inhaber eines repräsentativen Geschäfts für Musikinstrumente in einer amerikanischen Großstadt überlegte, wie er die gute Lage seines Hauses ausnutzen könne. Er kam auf eine ungewöhnliche Idee: Er ließ auf der gesamten Giebelfläche die Noten vom Anfang der 9. Symphonie Beethovens malen. Diese Werbung war so außergewöhnlich, dass die Bilder von dieser Aktion weltweite Verbreitung fanden. Gleichzeitig kamen Käufer aus anderen Regionen, die nicht nur die Giebelfläche sehen wollten, sondern auch Musikinstrumente erwarben.

Und so könnten Sie das Prinzip übernehmen

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Leistungen Anders Als Andere darstellen können.

Möglichkeiten ergeben sich im Design/in der Farbe, in der Kommunikation, im Service, bei den Garantien etc.

Beispiele:

  • Vor vielen Jahren gründete ein Unternehmer in Kassel eine Elektrofirma. Im Gegensatz zu seinen vielen Wettbewerbern trat er nicht mit einem Blitz in seinem Logo auf, sondern setzte ein "sympathisches" lila als Hausfarbe ein. Innerhalb kurzer Zeit war das Unternehmen stadtbekannt, denn jeder, der den lila Firmenwagen sah, erkannte den Betrieb.

  • Drei sehr bekannte Beispiele kommen aus der Lebensmittelbranche. Wenn hier die Rede von der lila Kuh oder von "quadratisch, praktisch, gut" oder vom Bären auf der Alm die Rede ist, weiß jeder, um wen es sich handelt.

Überlegen Sie, was Sie alles im Servicebereich verbessern könnten.

  • Haben Sie z. B. schon einmal daran gedacht, bei Arbeitsbeginn einen Beurteilungsbogen abzugeben, damit der Auftraggeber schriftlich dokumentieren kann, was ihm während der Abwicklung nicht gefallen hat?

  • Oder haben Sie schon mal mit Ihren Mitarbeitern gemeinsam darüber nachgedacht, wie man den Arbeitsablauf im Sinne des Kunden verbessern kann?

  • Oder haben Sie schon mal überlegt, wie Sie sich bei der Zustellung/Übergabe der Rechnung auf eine außergewöhnliche Art für den erledigten Auftrag bedanken können?

Wenn Sie nachdenken, werden Sie sicherlich noch Möglichkeiten finden, neue Wege zu beschreiten.

Das Thema "Garantie" ist in den Handwerks- und Dienstleistungsbereichen ebenfalls noch lange nicht ausgereizt. Hier sind noch vielfältige Möglichkeiten denkbar. Von garantierten Terminabläufen bis zu handwerklichen Qualitätszusagen, von Zufriedenheitsversprechungen bis hin zu Material-, Marken-, Umweltverträglichkeits-, Haltbarkeits- und Wirtschaftlichkeitszusagen reichen die Möglichkeiten, die nahezu von allen Betrieben ignoriert werden.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134002

Hans-Jürgen Borchardt ist seit 1967 selbstständiger Marketingberater. Er berät mittelständische Unternehmen, vorwiegend im Handel und Handwerk in Deutschland, Schweiz und den Niederlanden. Seit über ...

Newsletter abonnieren