öffentlich
Redaktion Druckversion

Geschäftswagen - richtig buchen und abschreiben

Buchung der laufenden Kosten

Private Nutzung

Wird das Fahrzeug auch privat genutzt, so gilt für den Vorsteuerabzug bei laufenden Kosten folgendes:

  • bis 31.03.1999: voller Vorsteuerabzug möglich

  • vom 01.04.1999 bis 04.03.2000: Wahlrecht zwischen hälftigem Vorsteuerabzug mit nicht umsatzsteuerpflichtigem Privatanteil und vollem Vorsteuerabzug mit umsatzsteuerpflichtigem Privatanteil (s. o.)

  • vom 05.03.2000 bis 31.12.2002: Vorsteuerabzug nur in Höhe von 50 % möglich

  • in 2003: Wahlrecht zwischen hälftigem Vorsteuerabzug mit nicht umsatzsteuerpflichtigem Privatanteil und vollem Vorsteuerabzug mit umsatzsteuerpflichtigem Privatanteil

  • ab 01.01.2004: voller Vorsteuerabzug

Der nicht abziehbare Teil der Vorsteuer aus den laufenden Kosten wird zusammen mit den Aufwendungen als Betriebsausgabe verbucht.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117272

Josef Ellenrieder, Jahrgang 1943, Diplom Betriebswirt FH, lehrt an diversen Fachhochschulen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern die Themen: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Rechnungs ...

Newsletter abonnieren