Gesunde Ernährung ganz einfach

Welche Ernährung ist die beste?

Der Ausweg

Werden Sie sich darüber klar, wer Ihr Essen bestimmt: Sie selbst oder eher andere?

Denken Sie bei den "Vorsagern" an:

  • Werbung

  • andere Menschen in Ihrem Umfeld, denen zu Liebe Sie etwas essen

  • andere Menschen in Ihrem Umfeld, die entscheiden, was Sie essen sollen

  • "Ich muss ..."

  • "Ich soll ..."

  • Fachleute

  • vorgegebene Speisepläne in Kantine/Mensa

action!

Für die nächsten 4 Wochen: Immer, wenn Sie etwas essen, stellen Sie sich die Frage: Will ich das? Oder esse ich das, weil es in der Werbung so verlockend aussah? Esse ich, weil meine (Schwieger)Mutter sonst beleidigt ist? Esse ich, weil es mir unangenehm ist, "Nein" zu sagen?

Sie werden vielleicht erstaunt sein, wie oft Sie leise Zweifel bekommen, ob Sie etwas aus freien Stücken essen. Langfristig werden Sie allein dadurch weniger essen, wenn Sie vorher zu viel gegessen haben.

Es gibt nur einen Experten für Ihren Körper

Wenn Sie sich einmal darauf verlassen können, dass Ihr Körper mit Ihnen spricht, dann gibt es nur noch einen Experten für Ihren Körper - und das sind Sie. Und selbst wenn Ihr Gegenüber einen Arztkittel trägt: Der Experte sind Sie! Ihr Arzt kann Sie nur begleiten, Ihren Körper wahrnehmen und verstehen - das können nur Sie. Wenn man einmal bedenkt, was für ein unsicheres Gebiet die Medizin doch ist, dann wird klar, wie wichtig es ist, mit seinem Körper gut Freund zu sein:

  • Gleiche Krankheiten haben bei verschiedenen Menschen unterschiedliche Ursachen.

  • Der eine verträgt ein Medikament, der andere nicht.

  • Der eine wird durch eine Behandlung geheilt, der andere nicht.

  • Einer erträgt eine Belastung, der andere bricht zusammen.

Die Beispiele ließen sich endlos fortführen und machen nur eines klar: Wer immer in Ihr Leben/Ihre Ernährung eingreift (Arzt, Heilpraktiker, Masseur), kann nur ein Begleiter sein. Wenn er in seinem Job gut ist, dann kann er auch Signale Ihres Körpers richtig deuten - aber: Ihre Empfindung und Ihre Wahrnehmung ist wichtig. Deswegen: Lassen Sie sich niemals von jemanden, wie sehr er auch Experte sein mag, etwas einreden, wenn Ihr Körper laut und deutlich "Nein" schreit.

Wenn Sie beginnen, Ihre Ernährung umzustellen, wenn Sie beginnen, auf Ihren Körper zu hören, dann wird das zwangsläufig noch mehr verändern. Sie werden anderen weniger glauben und sich mehr vertrauen - auch in Sachen Ernährung.

Stellen Sie sich Ihren Körper als einen guten Freund vor. Wenn dieser Freund entspannt und gut versorgt ist, wird er Ihnen gerne Auskunft geben, wie es ihm geht und was er braucht. Wenn er jedoch gerade dabei ist, ein Feuer zu löschen (unsere Angriffe auf unsere Gesundheit), dann wird er nicht die Ruhe haben, Ihnen mitzuteilen, was er benötigt.

Sich gesund zu ernähren und gesund zu werden ist also keine Einbahnstraße: Je mehr wir uns um unseren Körper kümmern, desto mehr wird er uns auch mitteilen, was ihm fehlt.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

Angelika Stein ist Lerntrainerin und Journalistin. Sie ist Expertin für Lerntechniken, als Journalistin beschäftigt sie sich mit den Bereichen Gesundheit, Ernährung und ganzheitliche Lebensführung. ...

Newsletter abonnieren