öffentlich
Redaktion Druckversion

HTML lernen (1): Einführungskurs

4.545455
(11)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 1. September 2007

HTML-Grundlagen: Textauszeichnungen und Sonderzeichen

Textauszeichnungen (Zeichenformate)

Grundsätzlich muss in HTML zwischen physischen und logischen Textauszeichnungen unterschieden werden. Physische Auszeichnungen legen die Art der Wiedergabe genau fest (kursiv, fett, etc.). Logische Auszeichnungen beschreiben die Bedeutung des Texts (Code, Hervorhebung, etc.) und überlassen es dem Browser, wie er diese Auszeichnungen darstellt.

Oftmals werden beide Verfahren zum gleichen Ergebnis führen. Unterschiede werden sich aber in text-orientierten Umgebungen bemerkbar machen, da diese keine physischen Formate erkennen.

Mit den physischen Textauszeichnungen lässt sich ein HTML-Dokument im Browser besser kontrollieren. Zudem werden Ihnen mehr gestalterische Möglichkeiten geboten. Je nach dem Publikum, für das Sie Ihre Web-Site gestalten, sollten Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Formatierungsbefehle gegeneinander abwägen.

Die wichtigsten physischen Textauszeichnungen:

<i> ... </i> = der Text wird kursiv gestellt
<b> ... </b> = der Text erscheint fett
<u> ... </u> = der Text wird unterstrichen
<blink> ... </blink> = der Text blinkt
<strike> ... </strike> = der Text wird durchgestrichen
<sup> ... </sup> = der Text wird hochgestellt
<sub> ... </sub> = der Text wird tiefgestellt

Beispiele für diese Auszeichnungen sehen Sie hier:

Beispiel: Physische Textauszeichnungen

<html>
<head>
<title>Textauszeichnungen</title>
</head>

<body>
<b>Ein sonniger Tag gefolgt von</b><br>
<i>einer sternenklaren Nacht,</i><br>
<u><b>was einen kühlen Morgen nach sich zieht.</b></u><br>
Das <sub>Tief</sub> kommt hinten nicht mehr <sup>hoch</sup>.
</body>
</html>

Das sieht im Browser so aus:

Physische Textauszeichnungen

Das <blink>-Tag

Das <blink>-Tag für blinkenden Text funktioniert nur bei Mozilla Firefox und Opera. Daher sollte auf dessen Verwendung verzichtet werden.

Logische Textauszeichnungen haben den Vorteil, dass sie auch in text-orientierten Umgebungen angezeigt werden. Wenn Sie einen wissenschaftlichen Text oder einen reinen Informationstext verfassen, sollten Sie die HTML-Befehle für die logischen Textauszeichnungen verwenden.

Die wichtigsten logischen Textauszeichnungen:

<strong> ... </strong> = der Text wird hervorgehoben, meist fett
<em> ... </em> = der Text wird hervorgehoben, meist kursiv
<tt> ... </tt> = für dicktengleiche Schrift (nicht Proportionalschrift)
<cite> ... </cite> = für Zitate geeignet, meist durch kursive Darstellung

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild117238

Kerstin Dankwerth arbeitet seit 1996 als Grafikerin und Web-Entwicklerin im Netz. Zu ihren Stammkunden gehören u.a. akademie.de, 104I9 OldieStar Radio, FDP Berlin,

Newsletter abonnieren