öffentlich
Redaktion Druckversion

Praxisratgeber "Abmahnung": Basiswissen für Geschäftsleute, Webmaster und Jura-Laien

Wer geschäftliche im Internet auftritt, sollte ein Mindestmaß an juristischem Wissen zum Thema Abmahnungen mitbringen

4.8
(5)
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 1. Januar 2007

Abmahnungen sind im Internet ein häufig eingesetztes Mittel, um gegen tatsächliche oder angebliche Regelwidrigkeiten und Rechtsverstöße von Konkurrenten vorzugehen. Juristisches Grundlagenwissen über Abmahnungen ist deshalb für jeden empfehlenswert, der im Internet geschäftlich auftritt.

Viele Unternehmer, die sich mit einem eigenen Internetauftritt im Netz präsentieren, sind sich der vielen rechtlichen Fallstricke dort gar nicht bewusst. Dabei ist eine für den juristischen Laien unüberschaubare Zahl von Gesetzen und Verordnungen zu beachten. Unkenntnis kann fatal sein, denn man wird leicht das Opfer einer Abmahnung.

Umgekehrt kann eine Abmahnung natürlich auch ein probates Mittel sein, um auf klare Wettbewerbsverstöße oder "Fouls" der Konkurrenz zu reagieren!

Dieser Praxisratgeber erläutert die grundlegenden Fakten zum Thema "Abmahnung im Internet" für Geschäftsleute und Webmaster - also juristische Laien.

Rechtsanwalt Fabian Haslob erklärt die rechtliche Funktion einer Abmahnung, sagt Ihnen, welche Bestandteile eine rechtlich wirksame Abmahnung enthalten muss, welche Kosten sie verursachen kann und welche Reaktionen dem Abgemahnten offen stehen. Eine Rechtsberatung kann dieser Leitfaden allerdings nicht ersetzen - im Einzelfall führt an einer individuellen Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt kein Weg vorbei.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117341

Rechtsanwalt Fabian Haslob aus Berlin befasst sich seit langem schwerpunktmäßig mit dem Recht des geistigen Eigentums, mit Medienrecht und den angrenzenden verwandten Rechtsgebieten Presserecht, Film ...

Newsletter abonnieren