Excel-Jahresplaner 2014 und 2015 - alle Termine im Blick!

Ob für 2014 oder 2015: Unser praktischer Jahresplaner schafft Terminübersicht und lässt sich an Ihren Bedarf anpassen

Von: Lorenz Hölscher
Stand: 18. Juli 2014 (aktualisiert)
4.55
(20)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben

Newsletter abonnieren

Excel ist ideal, um einen Jahreskalender zu führen, denn Sie können dort beliebige Zellen färben, beschriften und natürlich auch um eigene Zeilen individuell ergänzen. So einen Kalender jedoch tatsächlich brauchbar zu entwerfen, ist dann doch mehr Mühe als gedacht. Lorenz Hölscher hat daher für akademie mit dem Jahresplaner 2014 bzw. 2015 einen sehr flexiblen Jahreskalender erdacht, dem Sie auf Wunsch auch Ferientermine und Feiertage mitgeben können.

Download:

Laden Sie die gewünschte Excel-Datei herunter:

Hinweise:

Der Jahresplaner 2014 bzw. 2015 funktioniert sowohl in Excel 2003 als auch in den aktuellen Versionen Excel 2007 bis Excel 2013. Die Makros müssen jeweils aktiviert sein, also bei Excel 2003 im Menü Extras/Makro/Sicherheit vor dem Öffnen der Datei auf wenigstens "Mittel" stellen.

Seit Excel 2007 finden Sie die Einstellungen in den Excel-Optionen in der Kategorie Vertrauensstellungscenter und dort durch Klick auf die Schaltfläche Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter. Dort wiederum stellen Sie die Einstellungen für Makros auf "Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren", damit dann beim Öffnen der Datei direkt unter dem Menüband in einer gelben Leiste automatisch die Schaltfläche zum Aktivieren der enthaltenen Makros angezeigt wird.

Eine Gewähr für die Richtigkeit der Termine können wir natürlich nicht geben.

Der Excel-Kalender stellt für jeden Monat eine Zeile mit Überschriften und darunter anfangs vier Zeilen für Ihre Termine bereit. Mit der Gliederungstechnik, können Sie einzelne Monate bequem ein- und ausblenden, wie hier im Kalender zu sehen ist. Klicken Sie auf das Minus-Zeichen links, um die vier Zeilen zu verbergen, und auf das Pluszeichen, um sie wieder einzublenden.

Bild vergrößernDer Kalender im Roh-Zustand - alle wichtigen Daten sind schon drin!

Ferientermine eintragen

Nach dem Öffnen der Datei tragen Sie am besten zuerst die Termine für die Schulferien ein, die für Ihr Bundesland gelten. Klicken Sie dazu oben auf die Schaltfläche Ferien.

Bild vergrößernSchaltfläche zum Einfügen der Ferientermine

Der folgende Dialog zeigt alle Bundesländer an. Klicken Sie auf das Bundesland, dessen Ferientermine Sie in Ihrem Kalender anzeigen möchten.

Bild vergrößernDie Ferientermine für Nordrhein-Westfalen sind ausgewählt.

In der "Bezeichnung"-Zeile oberhalb der Termine wird der Text angezeigt, der später in der Tabelle am linken Rand eingefügt wird. Sie können dort einen beliebigen Text vorgeben, hier im Beispiel die Kurzfassung des Ländernamens. Währlen Sie noch aus, in der wievielten Zeile unter dem jeweiligen Monat der Ferientermin eingetragen werden soll.

Nach der Bestätigung mit der Schreiben-Schaltfläche (diejenige mit dem Schreibstift) trägt das Makro diese Termine immer in der angegebenen Zeile unterhalb der jeweiligen Monatstitelzeile ein. Dabei werden die Tage grün hinterlegt und am jeweiligen Starttag mit der zugehörigen Ferienbezeichnung beschriftet:

Bild vergrößernDie Ferientermine für Nordrhein-Westfalen sind eingetragen.

Alle Feriendaten überschreiben ohne Rückfrage die Inhalte der jeweils angegebenen Zeile unter dem Monatstitel. Da Sie diese Zeile im Dialog auswählen können, können Sie auch mehrere Ferientermine untereinander eintragen. Über die Schaltfläche "Schließen" schließen Sie den Dialog.

Andere Ferientermine

Die Daten für die Ferientermine stehen in der Tabelle Ferientermine, die Sie um eigene Werte ergänzen können. Folgen Sie einfach dem Schema und fügen Sie neue Zeilen und Spalten hinzu. Eintägige Ferien erhalten ein einzelnes Datum, längere Ferien benötigen eine von-bis-Angabe mit jeweils vollständigem Datum.

Bild vergrößernIn dieser Tabelle können Sie eigene Daten vorgeben.

Feiertage eintragen

Unabhängig von den Schulferien gibt es landesweite Feiertage, die zu den bereits markierten Wochenenden hinzukommen. Mit Klick auf die Schaltfläche Feiertage fügen Sie die gewünschten landesweiten Feiertage hinzu:

Bild vergrößernSchaltfläche zum Einfügen der Feiertage

Der folgende Dialog erlaubt Ihnen die Auswahl der jeweiligen Feiertage für Deutschland, Österreich und/oder die Schweiz:

Der Dialog zeigt aktuell die deutschen bundesweiten Feiertage an.

Spezielle Schaltflächen

Die Dialoge enthalten jeweils drei Schaltflächen zum Markieren (links), Löschen (Mitte) und Eintragen (rechts) der Daten. In allen drei Fällen bleibt der Dialog geöffnet, daher gibt es eine eigene Schaltfläche zum Schließen. Das ist hilfreich, wenn Sie beispielsweise die Ferientermine unterschiedlich färben wollen. Lassen Sie diese mit dem Stift zuerst eintragen, klicken Sie anschließend auf die Markieren-Schaltfläche und dann auf Schließen. Nun sind alle passenden Felder markiert und Sie können diese nach Belieben formatieren.

Sie können zusätzlich noch diejenigen Feiertage anzeigen, die nicht landesweit frei sind. Setzten Sie dazu einen Haken in das Kästchen vor "auch Sonstige (Nicht-Feiertage)". Diese werden in der Liste jeweils mit "-" markiert. Nach Klick auf die Stift-Schaltfläche trägt das Makro alle angezeigten Feiertage ein. Diese werden nicht unterhalb, sondern direkt in der jeweiligen Monatstitelzeile eingetragen:

Bild vergrößernDie deutschen Feiertage sind hier eingetragen

Landesweit einheitlich freie Tage sind (außer an Wochenenden) gelb hinterlegt. Für alle Feiertage ist deren Bezeichnung im Kommentar hinterlegt, wie es oben für den 3.10.2014 zu sehen ist. Feiertage, die lediglich in einigen Bundesländern oder gar nicht frei sind, zeigen nur das Excel-typische Kommentarzeichen (eine rote Zellen-Ecke wie am 1.11.2014 für Allerheiligen).

Andere Feiertage

Auch die Liste der Feiertage können Sie für eigene Bedürfnisse anpassen, sie ist in der Tabelle Feiertage enthalten:

Bild vergrößernDie Feiertage werden so vorgegeben.

Ergänzen Sie die Liste um eigene Einträge oder entfernen Sie nach Belieben ganze Zeilen. Landesweite Feiertage sind jeweils mit einem "x" in der passenden Spalte gekennzeichnet.

Monate ein-/ausklappen

Mit der Excel-Gliederungsfunktion können Sie bequem alle Monate ein- oder ausklappen:

Bild vergrößernKlappen Sie links oben die Monate ein oder aus

Der Klick auf die Schaltflächen [1] oder [2] oberhalb der Gliederungssymbole zeigt jeweils die untergeordneten Einträge aller Monate an oder blendet sie komplett aus. Unabhängig davon können Sie selbstverständlich auch einzelne Monate mit ihrem jeweiligen [+]- oder [-]-Symbol umschalten.

Allgemeines Info

Die Info-Schaltfläche rechts oben zeigt die Version des Kalenders an:

Der Info-Dialog zeigt interne Informationen an.

Fazit

Mit wenig Aufwand erlaubt der Excel-Jahresplaner eine übersichtliche Verwaltung Ihrer Termine und lässt sich beliebig an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Schöne Sache aber nur für Windows

Leider funktioniert der Planer nich auf Excel für Mac.

falscher Download-Link bzw. alte XLS-Datei

Hier ist noch der 2012er-Kalender zum Download verlinkt ...

Entschuldigung - jetzt geht's aber

Hallo,

Sie hatten recht, der Download-Link im Text war nicht korrekt. Entschuldigung! Jetzt ist er korrigiert.
Beste Grüße
Ihre akademie.de-Redaktion

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen
  • Sie bekommen erhebliche Rabatte auf unsere von Experten geleitete Online-Workshops
 

Online-Workshop-Kalender