öffentlich
Redaktion Druckversion

Ihre Visitenkarte im Internet

Beispiel 1: Domainanmeldung bei 1&1

Beginnen wir mit 1&1, die Sie unter der Adresse 1und1.de erreichen.

Anmeldung bei 1&1

Auf der Startseite finden Sie das Webhosting in einem Wust von Werbung und anderen Produkten versteckt. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche Webhosting-Lösungen.

Bild vergrößernDer Weg zur Domain-Anmeldung bei 1&1

Privat oder geschäftlich?

Typischerweise besteht der Unterschied zwischen privaten und geschäftlichen Domains darin, dass mehr Leistung dahinter steckt. Sie erhalten dann statt 1.000 E-Mail-Weiterleitungen "nur" 100, statt 2 GigaByte Webspace "nur" 100 MegaByte und statt 15 möglichen Endungen "nur" die de-Endung.

Es ist vor allem wichtig zu wissen, dass Sie beim gleichen Provider später mal leistungsmäßig aufsteigen können, aber für Ihren aktuellen Bedarf sind diese Angebote völlig überdimensioniert. Sie brauchen genau eine E-Mail-Adresse, kaum 0,01 MegaByte Webspace und exakt nur die de-Endung. Lassen Sie sich von solchen Zahlenprotzereien nicht blenden.

Die Auswahl ist nun unterteilt in eine Lösung für Anwender mit HTML-Kenntnissen und Einsteiger, die lieber eine fertige Vorlagenlösung nutzen. Mal abgesehen davon, dass es auch teurer ist, wären die Vorlagen mehr, als unsere einfache Seite bräuchte.

Klicken Sie hier also auf 1&1 Dual Hosting, sodass -wie im nächsten Schritt zu sehen- die technischen Details der privaten Hosting-Pakete angezeigt werden. Hier stehen jetzt die eigentlich spannenden Daten, nämlich ob Umlaut-Domains möglich sind, wie viele im Preis inklusive sind und (weiter unten und nicht im Bildausschnitt sichtbar) wie viele E-Mails oder wie viel Platz enthalten ist.

Haben Sie sich für ein Paket (hier 1&1 Dual Basic, weil es nur um einen minimalen Hostingbedarf geht) entschieden, prüft 1&1 die Verfügbarkeit des von Ihnen angestrebten Domainnamens. Wenig überraschend kommt 1&1 zu dem Ergebnis, dass die gewünschte Internet-Adresse noch frei ist, denn auch dort erkundigt sich ein Script lediglich bei der DENIC.

Danach möchte 1&1 Ihnen gerne noch eine Shop-Erweiterung aufschwatzen, die Sie hier definitiv nicht benötigen. Klicken Sie also auf Nein danke, ohne Auswahl weiter.

Gehen Sie mit Klick auf die Schaltfläche Weiter weiter zum nächsten Bildschirm, fasst 1&1 nochmals alle ausgewählten Optionen und alle Preise zusammen. Erst danach fordert 1&1 Ihre persönlichen Daten an, um die Bestellung endgültig abzuschließen.

Opt-out?

Der Hinweis von 1&1 ganz unten in der Bestellmaske, dass Sie zu Werbezwecken postalisch oder per E-Mail kontaktiert werden dürften, sofern Sie nicht widersprechen, ist meiner Ansicht nach juristisch sehr fragwürdig. In Deutschland ist das Opt-In-Verfahren vorgeschrieben, bei dem eine ausdrückliche Zustimmung erklärt werden muss. Der hier eingeforderte Widerspruch ist jedoch das Opt-Out-Verfahren, bei dem man sich aus einer Teilnahmeliste aktiv austragen muss.

Damit ist die Bestellung einer Domain bei 1&1 fast abgeschlossen. Nach Eingabe der persönlichen Daten und endgültiger Bestätigung erhalten Sie später eine E-Mail mit dem benötigten Passwort.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren