Wie Sie Kunden erfolgreich kostenpflichtige Zusatzleistungen verkaufen

Mit kostenpflichtigen Service-, Wartungs- und Zusatzleistungen können auch Kleinunternehmer erstaunliche Umsätze erwirtschaften

5
(1)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 4. November 2012 (aktualisiert)

Viele Kleinunternehmer verschenken im Bereich der kostenpflichtigen Service-, Wartungs- und Zusatzleistungen bares Geld. Schlicht deshalb, weil sie keine anbieten. Während die einen glauben, man hätte keine derartigen Leistungen zu bieten, vermuten die anderen, dass es sich nicht lohne. Beide Annahmen sind falsch. Hans-Jürgen Borchardt erklärt, welche Umsatzmöglichkeiten bei Ihren Kunden schlummern.

Das Beste ist, dass die Hürde für den Verkauf einer Zusatzleistung denkbar niedrig liegt. Denn bei Kunden, mit denen Sie schon lange zusammenarbeiten, besitzen Sie einen Vertrauensbonus. Sie müssen Ihre Kundschaft also nicht erst mühselig und zeitintensiv von der Qualität Ihrer Arbeit, von Ihrer Zuverlässigkeit und alledem überzeugen. Die Kunden kennen Sie und Ihr Unternehmen und vertrauen Ihnen.

Diesen Vertrauensvorschuss sollten Sie unbedingt nutzen! Denn der Verkauf von Zusatzleistungen bedeutet immer Mehrumsatz, der im Normalfall ohne Wettbewerbsvergleich stattfindet. Deshalb sind die Gewinnspannen bei Zusatzleistungen oft deutlich besser als beim eigentlichen Produkt.

Denken Sie an Autowaschanlagen, Würstchenbuden, die Arztpraxis oder ein Hotel - Zusatzleistungen sind hier selbstverständlich und werden intensiv vermarktet. Oder Maschinenhersteller - die schließen Wartungs- und Serviceverträge ab, mit denen sie sagenhafte Renditen erzielen (die bis zu 30 % zum Gesamtergebnis beitragen). Und bedenken Sie, diese Mehrumsätze werden oft ohne Wettbewerbsangebote generiert. Nutzen Sie also die Chancen!

Folgende zwei Ausgangssituationen sind denkbar:

  1. Sie bieten bereits Zusatzleistungen an, vermarkten diese jedoch unzureichend oder gar nicht, weil Sie sich der attraktiven Möglichkeiten nicht bewusst sind.

  2. Sie haben noch keine Zusatzleistungen im Angebot, weil Sie sich damit noch gar nicht beschäftigt haben oder glauben, es gäbe zum vorhandenen Angebot keine Zusatzleistungen.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134002

Hans-Jürgen Borchardt ist seit 1967 selbstständiger Marketingberater. Er berät mittelständische Unternehmen, vorwiegend im Handel und Handwerk in Deutschland, Schweiz und den Niederlanden. Seit über ...

Newsletter abonnieren