öffentlich
Redaktion Druckversion

Kredite vergleichen, Kreditkosten erfassen, Tilgungsplan erstellen

Kreditvergleiche mit unserem Kreditvergleichsrechner

Wer Kreditangebote verschiedener Banken einholt, erkennt häufig aufgrund zahlreicher Gebühren auf den ersten Blick nicht, welche Variante die preisgünstigste ist. Neben dem angegebenen Zinssatz werden Sie häufig noch durch Konditionen, wie Provisionen, Gebühren, Auslagen, Disagio und Spesen zur Kasse gebeten.

Dann ist es leicht passiert: Man lässt sich von einem besonders günstigen Zinssatz täuschen und schaut nicht auf die Gebühren oder Abschläge, die der Kreditgeber einstreichen will. Das ist fatal. Möglicherweise wird bares Geld verschenkt.

Wenn Sie aus verschiedenen Kreditangeboten die günstigste Offerte herausfiltern möchten, hilft Ihnen unser Kreditvergleichsrechnerrechner für Excel. Damit ist das Vergleichen von Krediten besonders einfach. Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, die notwendigen Informationen in die Tabelle Kreditvergleich einzutragen. Den Rest erledigt Excel für Sie - das Programm zeigt Ihnen, welches der einzelnen Kreditangebote das Günstigste ist.

Das Vorgehen ist also, der Reihe nach:

  1. Kredite bei verschiedenen Banken einholen

  2. Tool Kreditvergleichsrechner downloaden (Download: siehe unten)

  3. Kreditdaten in Kreditvergleichsrechner.xls eintippen

  4. Daten ablesen, analysieren - Fertig!

Der Excel-Kreditvergleichsrechner:

Download Kreditvergleichsrechner

Kreditvergleichsrechner.xls (.xls-Dokument, 902 kB)

Bild vergrößernDer Excel-Kreditvergleich

Die Datei berücksichtigt den Vergleich von acht Kreditangeboten bei einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren.

Damit Sie genau wissen, wohin Sie welche Zahlen schreiben müssen, sind die Eingabezellen weiß unterlegt.

Beachten Sie beim Erfassen der Zahlen Folgendes: Um Fehler in den Formeln zu vermeiden, müssen Sie, wenn bestimmte Kosten nicht entstehen, dort unbedingt eine Null und kein Leerzeichen in das betreffende Feld eingeben - sonst kommt Excel durcheinander.

Erforderliche Angaben zu den Kreditangeboten

Diese Daten müssen Sie erfragen und eingeben:

  • Kreditinstitut: Name der Bank, der Sie den jeweiligen Kreditvertrag zuordnen.

  • Kreditsumme: Dieser Wert wird in Euro angegeben und entspricht der Höhe des Darlehens.

  • Zinsen: Die für den Kredit fälligen Zinsen werden in der Bank in der Regel als Prozentsatz angegeben.

  • Laufzeit: Die Zeitdauer, für die der Kreditvertrag abgeschlossen wird, als absolute Zahl angegeben, z. B. 5 Jahre.

  • Auszahlungssatz: Diese Angabe erfolgt als Prozentsatz. Das hat folgenden Hintergrund: Nicht immer wird die volle Höhe eines Darlehens oder Kredits ausgezahlt, sondern nur ein bestimmter Prozentsatz (vgl. die Box unten zu "Disagio und Auszahlungsbetrag"). Wenn Sie z. B. einen Kredit von 100.000 Euro aufnehmen und der Auszahlungssatz 98 Prozent beträgt, erhalten Sie lediglich 98.000 Euro.

    Das bedeutet aber auch: Bereits zu Anfang des Geschäfts fallen 2.000 Euro Kosten für Sie an! Diese ergeben sich aus der Differenz von Kreditsumme (hier 100.000 Euro) und Auszahlungsbetrag (hier 98.000 Euro).

  • Bearbeitungsgebühr: Das Bearbeitungsentgelt, auch Bearbeitungsgebühr genannt, wird in der Regel einmalig, nicht laufzeitabhängig und meistens als Prozentsatz vom Kreditbetrag in Rechnung gestellt. Zum Teil werden auch Nebenleistungen, wie Kreditversicherung, Wertermittlungskosten, Kontoführungsgebühren etc. berechnet. Alle Gebühren, die als Prozentwert von der Kreditsumme berechnet werden, gehören in diese Tabellenzeile.

  • Spesen/Sonstiges: Spesen und weitere Kosten werden in der Regel als fixe Euro-Beträge angegeben. Bitte erfassen Sie hier auch alle Gebühren, die als Euro-Betrag in Rechnung gestellt werden.

Auszahlungsbetrag und Disagio

Die Differenz zwischen Kreditsumme und Auszahlungsbetrag heißt in der Fachsprache Disagio.

Beispiel: Bei einem Kredit von 10.000,00 Euro und einem Auszahlungskurs von 97 Prozent werden lediglich 9.700,00 Euro ausgezahlt und 3 Prozent einbehalten. Die 300 Euro bzw. 3 Prozent Auszahlungsverlust werden Disagio oder auch Abschlag genannt.

Diese Daten ermittelt das Rechenblatt aus Ihren Angaben

Folgende Daten werden mit Hilfe von Formeln ermittelt:

  • Auszahlungsbetrag: Der Betrag, der Ihnen durch den Kredit gutgeschrieben wird. Bei einem Auszahlungskurs von 100 Prozent entspricht die Kreditsumme dem Auszahlungsbetrag.

  • Disagio: Differenz zwischen der Kreditsumme und dem Auszahlungsbetrag. Diese Position verursacht Kosten und ist beim Kreditvergleich unbedingt zu berücksichtigen.

  • Bearbeitungsgebühr: Einmalige Kosten, die im Kreditvergleich ebenfalls ins Kalkül gezogen werden müssen.

  • Zinsen vom ersten bis zehnten Jahr: Zinsbeträge für die einzelnen Jahre der Laufzeit des Kredits bzw. Darlehens.

  • Gesamtzinsen: Summe der anfallenden Zinsen vom ersten bis zum zehnten Jahr. Bei kürzeren Laufzeiten werden die Zeiten automatisch angepasst.

  • Gesamtkosten: Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gesamtzinsen, dem Disagio, der Bearbeitungsgebühr und den Spesen sowie sonstigen Kosten zusammen.

Ein Beispiel: Fiktiver Kreditvergleich

Wie Sie konkret mit dem Akademie-Kreditvergleichsrechner arbeiten, soll folgendes Rechenbeispiel zeigen. Nehmen wir an, Sie haben drei Kreditangebote zu 50.000 Euro bei einer Laufzeit von neun bis zehn Jahren eingeholt, die Sie vergleichen möchten:

  • Kreditangebot A-Bank: Zinsen 3,75 %, Laufzeit 10 Jahre, Auszahlungskurs 96 %, Bearbeitungsgebühr 1,25 %, Spesen 200 Euro, Sonstiges 100 Euro.

  • Kreditangebot Bankhaus B: Zinsen 3,65 %, Laufzeit 10 Jahre, Auszahlungskurs 97 %, Bearbeitungsgebühr 5 %, Spesen 100 Euro, Sonstiges 200 Euro.

  • Kreditangebot C-Kasse: Zinsen 4,2 %, Laufzeit 9 Jahre, Auszahlungskurs 100 %, Bearbeitungsgebühr 2 %, Spesen 50 Euro, Sonstiges 75 Euro.

Um den Vergleich durchzuführen, werden die Daten in den Kreditvergleichsrechner eingetragen. Das Tool weist in der Zeile "Gesamtkosten" die Kosten aus, die zur Vorteilhaftigkeitsanalyse herangezogen werden. Der Kredit mit den niedrigsten Gesamtkosten ist aus Kostengründen die zu empfehlende Alternative. In der Beispielrechnung trifft das auf das Kreditangebot bei der "C-Kasse" zu - die allerdings auch das Angebot mit der niedrigsten Laufzeit offeriert.

Bild vergrößernKreditvergleich Rechner Excel Beispielwerte

Alternativen prüfen!

Legen Sie sich nicht voreilig auf eine Finanzierungsalternative fest. Auch wenn die Konditionen auf den ersten Blick noch so günstig erscheinen, eine Aussage über die Vorteilhaftigkeit können Sie erst dann treffen, wenn Sie das gesamte Datenmaterial sorgfältig analysiert haben.

Die Excel-Formeln des Kreditrechners

Die Excel-Formeln des Kreditrechners finden Sie in der folgenden Tabelle:

Zelle

Formel

Erläuterung

B10

=B6*B3

Auszahlungsbetrags des Darlehns, als Produkt von Kreditsumme und Auszahlungskurs.

Wichtig: Diese und die nachfolgenden Formeln können in die Nachbarspalten kopiert werden.

B11

=B3-B10

Disagio, als Differenz zwischen der Kreditsumme und dem Auszahlungsbetrag.

B12

=B3*B7

Gebühr, als Produkt von Kreditsumme und Bearbeitungsgebühr.

B13

=WENN(B$5>=1;ZINSZ(B$4;1;B$5;B$3);0)

Die Zinszahlungen für die einzelnen Jahre werden mit Hilfe der Funktion ZINSZ() ermittelt. Da es sich im Kreditfall um eine Auszahlung handelt, zeigt Excel einen negativen Wert an.

Damit Sie die Arbeitsmappe auch für Kredite mit kürzerer Laufzeit als zehn Jahren einsetzen können, arbeitet Excel mit einer Überprüfung der Laufzeit. Innerhalb der Formel wird gecheckt, ob die Jahresangabe größer oder gleich der Laufzeit des Darlehns ist. Ist das Darlehn abgelaufen, werden die Zinsen für die Folgejahre auf Null gesetzt. Die Formel in B14 lautet entsprechend:

=WENN(B$5>=2;ZINSZ(B$4;2;B$5;B$3);0)

B23

=SUMME(B13:B22)

In dieser Zelle wird die Gesamtsumme der Zinsen ermittelt.

B24

=ABS(B23)

Absolutwert der Zinsen, um Zinsen ohne Vorzeichen zu zeigen.

Achtung: Die Formel haben wir innerhalb der Arbeitsmappe aus optischen Gründen verborgen.

B25

=B24+B12+B11+B9+B8

Das Ergebnis: Gesamte Finanzierungskosten des Kredits. Der hier ermittelte Wert wird als Vergleichsgrundlage herangezogen.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Über die Autorin:

bild80535

Susanne Kowalski hat nach einem mit Studienpreis abgeschlossenen Studium der Betriebswirtschaft zunächst acht Jahre im Controlling gearbeitet. Seit der Geburt ihrer Tochter vor 18 Jahren ist sie selbs ...

Newsletter abonnieren