Kundenwert ermitteln: Wie Sie profitable Kunden ausfindig machen und gleichzeitig Ihren Aufwand optimieren

Kennen Sie den Wert Ihrer Kunden?

5
(1)
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 22. Mai 2012 (aktualisiert)

Es gibt Phasen, in denen man nicht weiß, wo einem der Kopf steht - fünf Kunden drängeln gleichzeitig und alle wollen prompt bedient werden. Wohl dem, der weiß, wie man solche Auftragsspitzen effizient löst.

  • Bei welchem Kunden lohnt sich welcher Aufwand?

  • Welcher Kunde ist besonders wertvoll?

  • Welcher derzeit weniger wertvolle Kunde könnte künftig richtig wertvoll werden?

  • Und anhand welcher Kriterien bemisst man das?

Die Antwort auf all diese Fragen liegt in der Kundenwertermittlung. Vereinfacht gesagt, geht es bei der Kundenwertermittlung darum, den Wert eines einzelnen Kunden zu taxieren. Dieser Wert bestimmt nicht nur, welchen Aufwand Sie bei bestimmten Kunden betreiben sollten. Er hilft Ihnen ebenfalls, Kunden so individuell wie möglich zu betreuen, dabei aber gleichzeitig so effizient wie irgend möglich vorzugehen.

Dieser Leitfaden zeigt Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Kundenwertermittlung. Alle vorgestellten Methoden sind auf die Bedürfnisse von Kleinunternehmern zugeschnitten.

Vielleicht sagen Sie jetzt: "Das funktioniert bei mir nicht, alle Kunden sind wichtig. Und wenn nicht, dann könnten sie es ja werden!" - Geht doch, behaupte ich und stelle Ihnen auf den folgenden Seiten vor, wie Sie mit Hilfe der Kundenanalyse feststellen können, wer für Sie besonders wichtig ist.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren