MS Outlook 2000 - Einführung

3.81818
(11)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 18. März 2008

Outlook und der Rest der Welt

Outlook on the Road

Wie kann ich die Informationen von Outlook unterwegs nützen? Welche Spezialfunktionen von Outlook gibt es für den Einsatz auf einem Notebook?

Eine Synchronisierungs-Software für Handhelds.

Tragbare Geräte

Neben dem Ausdruck gibt es verschiedene Möglichkeiten, Outlook unterwegs auf tragbaren Geräten einzusetzen:

  • Notebooks: Auf diesen kann eine vollständige Version von Outlook benutzt werden.

  • Windows CE Handhelds: Windows CE enthält ein abgespecktes Outlook, das auf einfache Weise mit Outlook 2000 synchronisiert werden kann.

  • 3Com Palm bzw. PalmPilot: Diese Geräte haben etwa die Größe und das Gewicht einer Brieftasche. Mit Hilfe von Produkten von Drittanbietern können sie mit Outlook synchronisiert werden.

  • Psion: Die Geräte der Serie 3 und 5 können über mitgelieferte bzw. über Produkte von Drittherstellern mit Outlook synchronisiert werden.

  • Timex DataLink: Diese spezielle Armbanduhr kann Informationen aus Outlook anzeigen. Outlook bietet zur Übertragung der Informationen einen speziellen Assistenten an.

Notebook-Funktionen

Für Notebook-Benutzer stellt Outlook mehrere wichtige Funktionen zur Verfügung:

  • Offline-Ordner

  • Offline-Adressbuch

  • Einwählverbindungen zum Exchange Server

  • Umschaltbare Zeitzonen

Der Markt der tragbaren Computer ändert sich ständig. Immer neue Produkte kommen auf den Markt. Kaum mehr ein Produkt kann es sich leisten, nicht zu Outlook kompatibel zu sein. Bevor Sie einen Handheld-Computer kaufen, sollten Sie sich klar werden, daß die geringe Größe immer mit gewissen Nachteilen verbunden ist. Der Einsatz auf vollwertigen Notebooks wird im nächsten Kapitel ausführlich beschrieben.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren