öffentlich
Redaktion Druckversion

Praxiskurs Umsatzsteuer, Vorsteuer und Mehrwertsteuer

4.2125
(80)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 27. Mai 2013

Steuerschuld und Abzugsrecht

Steuerpflichtig sind bei der Umsatzsteuer die Endverbraucher. Selbstständige und Unternehmer sind also genau genommen nur die Steuerschuldner. Zu Schuldnern wider Willen werden sie durch § 1 Umsatzsteuergesetz: Der unterwirft sämtliche Lieferungen und sonstigen Leistungen der Umsatzsteuer, die "ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens" erbringt.

Als Unternehmer in diesem Sinn handeln Sie, wenn Sie eine freiberufliche oder gewerbliche Tätigkeit dauerhaft und selbstständig ausüben.

Allerdings enthält das Gesetz auch eine umfangreiche Liste von Waren und Dienstleistungen, auf die keine Umsatzsteuer erhoben werden muss. Bei den steuerbefreiten Lieferungen und Leistungen wird darüber hinaus unterschieden zwischen

  • Umsätzen, bei denen der Vorsteuerabzug erhalten bleibt (wie Exporten oder See- und Luftfahrt-Leistungen) und

  • Umsätzen, bei denen der Vorsteuerabzug ausgeschlossen ist (wie bei Krediten, Heildienstleistungen, Kultur- oder Bildungsaufgaben).

Lieferantenfalle

Diese Unterscheidung ist übrigens nicht nur wichtig für die Betriebe und Selbstständigen aus diesen Branchen selbst. Auch für deren Lieferanten gilt: Wer darauf verzichtet, seiner umsatzsteuerbefreiten Kundschaft (z. B. bestimmten Bildungseinrichtungen) Umsatzsteuer in Rechnung zu stellen, darf für diesen Teil seiner eigenen Umsätze auch keine (anteilige) Vorsteuer abziehen!

Einzelheiten entnehmen Sie unserem Praxistipp "Umsatzsteuerfreie Rechnungen trotz Umsatzsteuerpflicht: Geht das überhaupt?"

Die Einschränkung macht aber auch deutlich, dass Selbstständige und Unternehmer ihre Vorsteuern grundsätzlich unabhängig vom Umsatzsteuertarif der eigenen Leistungen geltend machen dürfen: Wer also selbst – etwa als Gemüsehändler oder Journalist – nur 7 % Umsatzsteuer erhebt, darf davon sehr wohl seine Vorsteuer in voller Höhe abziehen – auch wenn dadurch ein Vorsteuerüberhang entsteht!

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134003

Robert Chromow ist gelernter Industriekaufmann, Betriebswirt und Politologe. Seit zwanzig Jahren arbeitet er als freiberuflicher Journalist, Autor und Berater im eigenen Redaktionsbüro. Print- und Onl ...

Newsletter abonnieren