öffentlich
Redaktion Druckversion

Selbstmarketing via eBook

Marketingpotenzial

Reich werden können Sie mit eBooks (noch) nicht. Jedenfalls nicht auf direktem Weg. Aber Sie können von der verbreiteten Wertschätzung für Publizisten profitieren: Schließlich gelten Buchautoren landläufig als ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet.

Know-how, das auch für die Öffentlichkeit interessant ist, gibt es in den meisten Betrieben und Freiberufler-Büros zu Genüge: Erläuterungen technischer Verfahren, Sammlungen und Bewertungen von Steueränderungen oder Branchen-Reports etwa sind selten echte Betriebsgeheimnisse.

Vielmehr enthalten solche verallgemeinerbaren Inhalte vielfach ein beträchtliches, meist ungenutztes Marketingpotenzial: Auch Insider-Wissen hat heutzutage eine recht kurze Verfallszeit - anschließend findet es immer noch besser als kostenloser Publikums- und Kundenmagnet Verwendung, statt wirkungslos in der Schublade zu vergammeln.

Freigiebiger geworden sind viele Selbstständige und Unternehmen mit ihren betrieblichen Wissensbeständen ohnehin schon. Aus so manchem internem Office-Dokument wird heutzutage ...

  • eine öffentlich zugängliche Internet-Seite,

  • ein Beitrag im Kunden- und Mandanten-Newsletter oder auch

  • ein Download-Link auf ein Word- oder ein einfaches PDF-Dokument.

Im Unterschied zu endlosen HTML-Seiten oder den gängigen PDF-Dokumenten im DIN-A-4-Format kommen eBooks jedoch in einer Buch-Anmutung daher und vermitteln am Bildschirm zumindest ansatzweise die konventionelle Leseerfahrung eines "richtigen" Buches.

Da der Weg zum eigenen publicityträchtigen Sach- und Fachbuch weit und dornig ist, können eBook(let)s zu einer Art Missing Link werden. Die elektronischen Broschüren lassen sich vergleichsweise einfach und kostengünstig herstellen und bieten auch sonst manchen Mehrwert: Anders als Papier-Bände sind sie ...

  • im Volltext durchsuchbar

  • leicht aktualisierbar

  • und können mit internen und externen Links versehen werden.

Hinzu kommt folgender bemerkenswerte Vorteil: Bei konventionellen Sachbüchern wird erwartet, dass die Autoren ihre Botschaft auf (mindestens) hundert Seiten auswälzen. Unter diesem Druck stehen eBook-Autoren nicht. Davon profitieren alle Beteiligten: Die Autoren müssen nicht mehr Aufwand als nötig betreiben, und den Lesern bleiben überflüssige Passagen erspart.

Konzentration auf das Wesentliche

Wenn es einen Beleg für die Gültigkeit des geflügelten Worts "Weniger ist mehr" in der Business-Literatur braucht, dann wird er von den erfolgreichen "Eindampf"-Services geliefert - wie zum Beispiel ...

Solche Dienstleister bieten eiligen Lesestoff-"Konsumenten" letztlich nichts anderes als den komprimierten Gehalt von Sach- und Fachliteratur. Dabei geht es doch auch einfacher: Warum nicht gleich selbst die "Schlüsselinformationen eines Business Buches in 15 Minuten" (getAbstract) bereitstellen!?

Lesen Sie auf den nächsten Seiten, wie Ihr persönliches Image und das Ihres Unternehmens von kurzen elektronischen Broschüren ("eBooklets") nachhaltig profitieren kann.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134003

Robert Chromow ist gelernter Industriekaufmann, Betriebswirt und Politologe. Seit zwanzig Jahren arbeitet er als freiberuflicher Journalist, Autor und Berater im eigenen Redaktionsbüro. Print- und Onl ...

Newsletter abonnieren