öffentlich
Redaktion Druckversion

Microsoft Project 2003

3.5
(6)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 21. September 2006

Vorgänge

Weitere Vorgangsinformationen zuordnen

Wenn Sie sich mit der Dauer noch nicht sicher sind, kann nach Eingabe der Dauer ein Fragezeichen zur Kennzeichnung "Geschätzt" eingegeben werden.

Bild3

Folgende Einheiten stehen zur Eingabe der Dauer zur Verfügung:

Einheit

Bedeutung

Beispiel

min

Minuten

90min

std

Stunden

36std

t

Tage

2t

w

Wochen

2w

m

Monate

1m

Wenn Sie eine andere Einheit als Tag verwenden, müssen Sie nach Eingabe der Zahl die gewünschte Einheit mit angeben.

Bei Verwendung unterschiedlicher Einheiten innerhalb eines Projekts beachten Sie bitte die Umrechnungsformeln sowie evtl. Veränderungen hierbei (z.B. bei Verkürzung der Arbeitszeiten einer Woche).

In Microsoft Project gibt es noch eine weitere Art der Dauer: die fortlaufende Dauer. Sie bezeichnet die Zeit, die zur Erledigung eines Vorgangs benötigt wird, basierend auf einen 24-Stunden-Tag und einer 7-Tage-Woche, einschließlich Feiertage und arbeitsfreie Tage. Die fortlaufende Dauer wird durch das Voranstellen eines "f" bei der Eingabe definiert, also fmin, fh, ft, fw, fm. Fortlaufende Dauer kann zum Beispiel bei Produktionsprozessen, die im Mehrschichtbetrieb Tag und Nacht durchlaufen, benötigt werden.

Einen Meilenstein festlegen (automatisch erzeugen)

Markieren Sie in der Spalte Vorgangsname die Zelle, in dem Sie den Meilenstein erfassen möchten.

Die schwarze Umrahmung kennzeichnet die markierte Zelle.

Geben Sie den Namen des Meilensteins ein.

Setzen Sie nun die Dauer auf Null.

Sie sehen im Balkendiagramm, dass der Meilenstein anders als die Vorgänge mit Dauer dargestellt wird.

Bild vergrößern

Einen Meilenstein festlegen (manuell definieren)

Markieren Sie in der Spalte Vorgangsname die Zelle, in dem Sie den Meilenstein erfassen möchten.

Die schwarze Umrahmung kennzeichnet die markierte Zelle.

Geben Sie den Namen des Meilensteins ein.

Geben Sie die Dauer ein.

Doppelklicken Sie auf die betreffende Zeile des Vorgangs.

Bild6 Oder markieren Sie den Vorgang und klicken in der Standardsymbolleiste auf die Schaltfläche.

Das Fenster Informationen zum Vorgang öffnet sich.

Wechseln Sie zur Registerkarte Spezial.

Aktivieren Sie die Option Vorgang als Meilenstein darstellen.

Bild vergrößern

Periodischer Vorgang

Regelmäßig wiederkehrende Vorgänge, z.B. eine wöchentliche Besprechung, können über die Funktion Periodischer Vorgang erstellt werden.

Menü Einfügen / Periodischer Vorgang ...

Daraufhin erscheint das Dialogfenster "Informationen zum periodischen Vorgang".

Geben Sie im Dialogfenster alle notwendigen Informationen zum periodischen Vorgang ein (u.a. Vorgangsnamen, Dauer, regelmäßige Auftreten des Ereignisses, Zeitraum).

Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Der periodische Vorgang ist nun angelegt.

Bild vergrößern

Hinweis:Werden über solche periodischen Vorgänge Projektmeetings oder andere Aktivitäten abgebildet, an denen die Projektbeteiligten teilnehmen, so ist darauf zu achten, dass ggf. ein Vorgang parallel abläuft, zu dem die gleichen Ressourcen auch zugewiesen sind.

Bild10

Entweder ist der Aufwand für die Projektmeetings mit in die Gesamtdauer des Vorgangs einzuplanen (z.B. 10% vom Vorgangsaufwand) oder zur deutlichen Darstellung, das nur eine Aktivität von der Ressource wahrgenommen werden kann, ist der Vorgang wie unter 3.7 beschrieben für diesen Tag zu unterbrechen. Dies führt zu keinem Mehraufwand im Faktor Arbeit, verlängert aber den Vorgang und somit auch ggf. das gesamte Projekt.

Bild11

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren