öffentlich
Redaktion Druckversion

Deutsche Rechtschreibung - der Online-Selbstlernkurs von akademie.de

3.37553
(1414)
Beitrag bewerten
Stand: 1. April 2012

Zusammen- und Getrenntschreibung

Substantive und Verben

Nicht immer ist sofort ersichtlich, dass es sich um eine Zusammensetzung aus Substantiv und Verb/Infinitiv handelt. Denn beide Wortgruppen stehen in vielen Fällen in einem sehr engen Verhältnis, so dass der Schreibende grübeln muss, ob ein einziges Wort oder eine Verbindung aus zwei Wörtern vorliegen.

Grundsätzlich ist zu unterscheiden zwischen Bestandteilen von Wortgruppen (Getrenntschreibung) und Bestandteilen von Zusammensetzungen, die zusammengeschrieben werden.

Beispiel:

Wortgruppe: auf den Berg steigen
Zusammensetzung: bergsteigen

Substantiv und Verb sollen dann zusammengesetzt werden, wenn die ersten Wortbestandteile die Eigenschaften selbständiger Substantive weitgehend verloren haben:

  • eislaufen

  • kopfstehen

  • nottun

  • leidtun

Teilweise sind zwei Schreibweisen möglich:

  • der Acht gebende /achtgebende Polizist

  • die notleidende / Not leidende Bevölkerung

  • die Auto fahrende Großmutter

  • der Rad fahrende Junge

  • die Maschine schreibende Sekretärin

  • Daten verarbeitende Systeme

Trennbare und untrennbare Verbindungen aus Substantiven und Verben

Experten sprechen von der so genannten Beugung der Wortform. Damit ist die Deklination/Konjugation gemeint, also die Änderung eines Wortes entsprechend seiner grammatischen Funktion und Satzstellung. Wenn bei einer Verbindung aus Substantiv und Verb die Reihenfolge bei jeder Beugung unverändert bleibt, dann handelt es sich um eine untrennbare Zusammensetzung.

  • er schlussfolgerte ...

  • daraus wurde geschlussfolgert ...

  • sie wagte es nicht zu schlussfolgern.

Untrennbare Verbindungen zeichnen sich also dadurch aus, dass sie in jeder Form, in jeder grammatischen Funktion eine Einheit bilden. In diesen Fällen werden Substantiv und Verb zusammengeschrieben. Weitere Beispiele sind:

  • bergsteigen

  • maßregeln

  • schlafwandeln

  • bruchrechnen

Es gibt aber auch trennbare bzw. unfeste Verbindungen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Reihenfolge aus Substantiv und Verb je nach Satzstellung variiert.

  • Er fuhr am Montagnachmittag heim.

  • Er war früher heimgefahren.

Lässt sich zwischen Substantiv und Verb noch etwas einfügen, so handelt es sich um unfeste Verbindungen. Die Wörter werden dann getrennt geschrieben. Doch aufgepasst: Egal wie die Satzstellung ist - Substantiv und Verb müssen trotz ihrer Trennung kleingeschrieben werden. Weitere Beispiele sind:

  • standhalten

  • irreführen

  • preisgeben

  • teilnehmen

  • wettmachen

Eine Zusammenschreibung ist auch dann vorgeschrieben, wenn das Substantiv in Verbindung mit einem Adjektiv oder Partizip steht und dabei etwas eingespart werden kann. Ist beispielsweise ein Gegenstand mehrere Meter hoch, so kann man auch als Synonym meterhoch verwenden. Dieses Wort schreibt man zusammen, da man sich die lange Ausführung erspart.

  • angsterfüllt (von Angst erfüllt)

  • daumengroß (so groß wie ein Daumen)

  • bewusstseinserweiternd (das Bewusstsein erweiternd)

  • mondbeschienen (vom Mond beschienen)

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren