öffentlich
Redaktion Druckversion

Deutsche Rechtschreibung - der Online-Selbstlernkurs von akademie.de

3.37721
(1413)
Beitrag bewerten
Stand: 1. April 2012

Groß - oder Kleinschreibung

Zahlen, Farben und Sprachen

Zahlwörter

Zahlen können einem das Leben schon schwer machen. Nicht nur mathematische Rechenprinzipien sind seit der Schulzeit ein Gräuel, sondern auch die korrekte Schreibweise ist mit vielen Regeln verbunden. Da gilt es, genauer hinzuschauen und sich die Ausnahmen zu merken.

Zahlwörter schreibt man grundsätzlich klein. Nur wenn sie wie Substantive gebraucht werden, schreibt man sie groß.

Hier ein Überblick:

Substantivierte Grund- und Ordnungszahlen werden großgeschrieben.

  • Jeder Vierte ist ...

  • Er hat fünf Einsen im Zeugnis.

  • Die Ersten sind bereits da.

  • Die Dreizehn ist eine Unglückszahl.

Auch substantivierte unbestimmte Zahladjektive werden großgeschrieben.

  • Vor meiner Reise muss ich Verschiedenes erledigen.

  • Unzählige kamen zur Eröffnung der Party.

  • Alles Übrige besprechen wir morgen.

  • Können wir das Ganze nicht nächste Woche besprechen?

  • Das muss jeder Einzelne überprüfen.

  • Du bist die Einzige, die sich mit den neuen Regeln auskennt.

Eine Ausnahmeregel sollte man sich allerdings merken: viel, wenig, ein und andere werden immer kleingeschrieben - auch wenn man sie wie Substantive gebraucht.

  • Die einen sind blond, die anderen dunkelhaarig.

  • Diesen Unfall haben viele gesehen.

  • Er hat noch etwas anderes zu tun.

  • Das wenige, das ich beobachtet habe ...

Großschreibung gilt bei diesen Wörtern nur dann, wenn sie nicht als unbestimmte Zahladjektive zu verstehen sind.

  • Reisende sind häufig auf der Suche nach dem Anderen.

In diesem Fall steht das Wort Andere für das Besondere, für eine neue, noch unbekannte Kultur. Es ist nicht als Mengenangabe zu begreifen. Weiteres Beispiel:

  • Die Meinung der Vielen.

Auch hier handelt es sich nicht um ein unbestimmtes Zahlwort. Die Vielen - damit ist die breite Masse, das Volk gemeint.

Farb- und Sprachbezeichnungen

Rote Stoffe, grünes Papier oder englische Bücher - in diesen Fällen bestimmen die Adjektive die Beschaffenheit des Substantivs. Sie werden kleingeschrieben. Steht aber vor den Farb- und Sprachbezeichnungen eine Präposition, so deutet das auf eine Substantivierung hin. Dann werden die Adjektive großgeschrieben.

  • Ich bin im Englischen wie im Deutschen bewandert.

  • Das Meeting findet auf Französisch statt.

  • Diese Autos führen wir in Blau, Rot und Schwarz.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren