Passwort-Schutz für Websites einrichten

Schnell. Einfach. Sicher!

3.666665
(3)
Kommentar schreiben
Stand: 28. Oktober 2011 (aktualisiert)

Website sinnvoll strukturieren

Grundsätzlich erstellen Sie eine Website natürlich, damit möglichst viele Menschen diese lesen. Aber Teilbereiche sind möglicherweise nicht öffentlich, sondern nur für einen begrenzten Personenkreis gedacht. Lorenz Hölscher zeigt, wie sich so ein Passwort-Schutz mit minimalem Aufwand erstellen lässt.

Das Beispiel für diesen teilweisen Schutz einer Website entspricht der typischen Internet-Präsenz einer Schule mit einem öffentlichen Teil und den Bereichen, die nur für einzelne Klassen lesbar sein sollen. Die Erstellung einer solchen umfangreichen Website an sich finden Sie im Beitrag "Große Websites selbst bauen" ausführlicher.

Auf Websites aus dem gewerblichen oder freiberuflichen Umfeld gibt es entsprechend Bereiche, die nur für Kunden oder eigene Mitarbeiter zugänglich sein sollen, damit diese dort beispielsweise von unterwegs aus Preise nachsehen können.

Beispiel: Anmerkung: Karl der Große und seine Hofschule zu Aachen

Unser Beispiel für diesen Beitrag ist ein historisches - wir statten die Klassenzimmer der Hofschule Karls des Großen mit einem Passwortschutz aus, der jeweils nur den einzelnen Lehrern und ihren Schülern den Zugang erlaubt. Der Name des Lehrers steht dabei für die Klasse, in der er unterrichtet. Lediglich der Bereich der Aula (lat. Hofstaat) ist für alle Lehrer lesbar.

Übrigens - mal abgesehen davon, dass das Internet erst später erfunden wurd, ist alles an diesem Beispiel echt, wie bei Wikipedia nachzulesen ist: "An seinem Hof versammelte Karl der Große bedeutende Gelehrte seiner Zeit, unter anderem den Angelsachsen Alkuin als Leiter der Hofschule, den Langobarden Paulus Diaconus, Petrus von Pisa, den Westgoten Theodulf von Orléans sowie Angilbert und Einhard (auch: Eginhard). Hildebold, der erste Erzbischof von Köln, war Karls Kanzler und Erzkaplan seines Hofes."

Der Name des Lehrers steht dabei für die Klasse, in der er unterrichtet. Lediglich der Bereich der Aula (lat. Hofstaat) ist für alle Lehrer lesbar.

Website sinnvoll strukturieren

Damit bestimmte Bereiche geschützt werden können, müssen sie in einem Unterverzeichnis gespeichert sein. Der Schutz gilt für das gesamte Verzeichnis und dessen Unterordner.

Auf oberster Ebene sind alle Dateien (HTML-Code und StyleSheets) gespeichert, die öffentlich zugänglich bleiben. Nur aus Gründen der Übersicht sind dabei alle Bilder in einen Bilder-Unterordner verschoben, aber auch diese sind frei lesbar:

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Sie haben Recht, das braucht einen Apache, der aber sowieso hinter den weitaus meisten Websites steckt. Abgesehen davon hatte ich im Artikel darauf hingewiesen, dass selbst das nicht ausreicht. Sie müssen außerdem für Ihren Provider herausfinden, ob er Ihre .htaccess-Datei überhaupt berücksichtigt.

Mit freundlichen Grüßen,
Lorenz Hölscher

Ich bezweifle stark, dass diese Lösung mit IIS funktioniert. Die beschriebene Methode arbeitet ausschließlich mit Apache-Webservern. Somit sollte das in dieser Anleitung auch Erwähnung finden. Bevor das jemand ausprobiert, sollte er zunächst herausfinden, welche Software seine Webseite antreibt.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren