öffentlich
Redaktion Druckversion

Pflegeleichte Büropflanzen

Weg vom grauen Büroalltag: Mehr Grün durch pflegeleichte Büropflanzen

Weg vom Büroalltag

Die meisten Büros sind einfach nur langweilig gestaltet! Kahle weiße Wände, graue Möbel. Auf dieser Seite möchte ich zeigen, dass Sie das ganz einfach ändern können und das Büro schnell ein viel harmonischerer Ort werden kann: Durch Pflanzen. Lassen Sie sich auf etwas Grün ein und Sie werden sehen, dass alles sehr viel angenehmer aussieht. Hier finden Sie ein paar Tipps für pflegeleichte Büropflanzen und Informationen darüber, wie Sie auch als Laie Anzeichen für falsche Pflege oder den falschen Standort erkennen können.

Verspüren Sie nicht Lust, Ihr Büro zu verändern und mehr Farbe hineinzubringen? Durch die Pflanzen kommt schnell Leben rein: Sie werden bestimmt sehen, dass das Arbeiten gleich sehr viel mehr Spaß macht. Zugleich wird dann auch der Büroalltag nicht mehr so grau. Ihr Blick verfängt sich nicht mehr im weitgeöffneten Schrank, in dem sich enorm viele Akten und Dokumente befinden, sondern schweift zu dem üppigen Grün. Alles sieht gleich viel freundlicher aus, es herrscht eine ganz andere Atmosphäre. Und das kostet noch nicht mal viel Zeit!

Geeignete Pflanzen für das Büro

Hier zeige ich Ihnen jetzt drei Pflanzenarten, die sich sehr gut für das Büro eignen. Sie sind sehr pflegeleicht und trotzdem schön anzusehen. Alle drei Arten können sie in jedem Bau- und Gartenmarkt kaufen.

Copyright

Die Bilder stammen von Wikipedia (Wikimedia Commons) und stehen unter "GNU-Lizenz".

Die Flamingoblume

Bild vergrößernDie Flamingoblume

Vorkommen: Heimisch ist die Flamingoblume im tropischen Mittel- und Südamerika. In Mitteleuropa sind als Zimmerpflanzen vor allem zwei Arten stark verbreitet: Die Große Flamingoblume und die Kleine Flamingoblume. Wobei die Kleine am besten als Zimmerpflanze geeignet ist.

Standort: Die Flamingoblume steht gern an sonnengeschützen, schattigen Orten. Die idealen Temperaturen sind 18-22°C.

Besonderheiten: Sehr auffällig sind ihre Blattfärbungen,die bis ins Blutrote gehen und ihre Blattform, die einem Herz ähnelt.

Pflege: Sie muss gleichmäßig feucht gehalten werden.

Die Diefenbachie

Bild vergrößernDie Dieffenbachie

Vorkommen: Die Dieffenbachie ist ein tropisches Gewächs. Sie gehören zu den beliebtesten Zimmerpflanzen weltweit, was sie vor allem ihren schön gezeichneten Blättern verdankt.

Standort: An schattigen Standorten steht sie sehr gut und kann da auch schön gedeihen.

Besonderheiten: Auffällig sind ihre fein gegliederten, gelb gemusterten Blätter. Aber Achtung: Die Blätter der Pflanzen dieser Gattung enthalten Kalziumoxalatkristalle und sind giftig.

Pflege: Diese Pflanze ist sehr pflegeleicht. Von März bis August kann man sie reichlich gießen, doch danach eher sparsamer mit dem Wasser umgehen. Wenn sie richtig schön austreiben soll, dann sollte man ihr im Frühsommer einen Schnitt verpassen.

Die Monstera

Bild vergrößernDie Monstera

Vorkommen: Zuhause ist sie in Mittel- und Südamerika. Die Monstera wird auch das Fensterblatt genannt.

Standort: Direkte Sonneneinstrahlung verträgt die Monstera nicht, also steht sie im halbschattigen Bereichen sehr gut. Am geeignetsten ist für die Monstera die Zimmertemperatur.

Besonderheit: Es ist eine kletternde, mehrjährige, immergrüne Pflanze, die durch Schlitze und Löcher in den Blätter auffällt. Als Zimmerpflanze ist sie sehr verbreitet. Einige Früchte der Monstera sind essbar.

Pflege: Da die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt, sollte man sie reichlich mit Wasser besprühen. Doch beim Gießen nicht übertreiben, Staunässe verträgt sie überhaupt nicht. Ansonsten ist sie eine der pflegeleichtesten Pflanzen.

Erkrankte Pflanzen

Wenn Ihre Pflanzen nach einer gewissen Zeit die Köpfe hängen lassen oder die Blätter nicht mehr so schön und gesund aussehen wie am Anfang, dann müssen Sie unbedingt etwas dagegen tun! Hier sind die häufigsten Probleme aufgelistet und wie Sie dagegen vorgehen können.

Braune Blattränder entstehen durch einen Mangel an nährstoffreiche Erde, durch zuviel oder zuwenig Wasser.
Abhilfe: Am besten spendieren Sie der Pflanze neue Erde, und finden Sie unbedingt heraus, ob Sie nun mehr oder weniger gießen sollten. Ist die Erde sehr trocken oder sehr feucht?

Die Ursache brauner Blattspitzen ist entweder zu trockene Luft, oder die Wurzeln standen nicht im Wasser.
Abhilfe: Luftfeuchtigkeit erhöhen und mehr gießen.

Gelbe Blätter kommen durch zu viel Gießen, durch zu wenig Nährstoffe in der Erde, oder der Standort dieser Pflanze ist zu kühl,zu warm oder zu dunkel.
Abhilfe: Weniger gießen, düngen oder den Standort wechseln.

Eingerollte Blätter sind ein Zeichen für zu trockene Luft, beschädigte Wurzeln oder dass die Wurzeln kein Wasser bekommen haben.
Abhilfe: Die Luftfeuchtigkeit erhöhen und die Pflanze umtopfen, so, dass sie das Wasser erreichen kann..

Helle Flecken auf den Blätternentstehen durch zu starke Temperaturschwankungen oder weil die Pflanze zu warm oder zu kalt gegossen wurde.
Abhilfe: den Standort wechseln und darauf achten, dass man die Pflanze richtig gießt.

Silbrige Flecken stammen von der Sonne. Die Einstrahlungen waren zu stark und haben einzelne Stellen verbrannt. Oft wirken dabei Gießwasser-Tropfen wie ein Prisma.
Abhilfe: Den Standort wechseln und vor Sonneneinstrahlungen schützen.

Weitere Tipps

Sollte sich ein Fenster im Büro befinden, dann kann man das Fensterbrett sehr gut nutzen, um kleine Topfpflanzen dort hinzustellen. Dort bekommen sie Sonne und können sehr gut wachsen und gedeihen! Und wenn Sie wollen, dass es Ihren grünen Freunden gut geht, dann sprechen Sie doch einfach mal mit Ihren Pflanzen! Das hilft wirklich, sie sehen dann viel gesünder aus.

Eine Raumteilung kann man auch durch Pflanzen statt durch Stellwänder oder Regale erreichen. Das sieht nicht nur schön aus, sondern bringt auch gleich noch einen zusätzlichen Farbtupfer und Leben ins Büro.

Zugabe: Farbtabelle

Als kleine Zugabe finden Sie zum Schluss noch eine Farbtbelle. Ob Sie die Wände neu streichen wollen oder nur die neuen Büropflanzen nach der Blütenfarbe auswählen wollen, in der folgenden Tabelle wird erläutert, was für Wirkungen die Farben auf uns Menschen haben und was sie ausdrücken können.

Farbe

Erläuterung

Weiß

eine kalte Farbe,wirkt steril und unnahbar, aber auch klar

Gelb

verstärkt Denkvermögen und Konzentration

Orange/ Apricot

verbreitet Optimismus, Aufgeschlossenheit und Kontaktfreude, kann auch unseriös und unprofessionell wirken, Apricot ist ist besser.

Rot

vermittelt Vitalität, Energie und Aufmerksamkeit, doch für Büro weniger geeignet, da es auch aggressiv und aufwühlend wirkt

Braun

steht für Geborgenheit und Ruhe, hemmt allerdings die Kreativität

Grün

entspannt Augen und Nervensystem

Türkis

wirkt entspannend, fördert die sprachliche Ausdrucksfähigkeit

Blau

steht für Ruhe, Vertrauen und Pflichttreue, aber wirkt auch etwas melancholisch

Grau

fördert Kritikfähigkeit

Schwarz

Schwarz ist eigentlich negativ und nur zu empfehlen, wenn man nach starkem Stress abschalten möchte.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Ist die Pflanze Agave feng shui gerecht?

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

Antje Grimm erwies während ihres dreiwöchigen Schülerpraktikums schnell als Besitzerin eines grünen Daumens und avancierte deshalb in kürzester Zeit zur Pflanzenexpertin bei akademie.de.

Newsletter abonnieren