öffentlich
Redaktion Druckversion

Haben Sie das Zeug zum Unternehmer?

Schritt 1: Warum Sie so sind, wie Sie sind

Ihre Entscheidung: Unternehmensgründung

Ein Unternehmen zu gründen bedeutet, viel Arbeit auf sich zu nehmen. Sie müssen meistens zunächst einmal alles selbst erledigen - zumindest glauben Sie das:

  • Neukundenakquise

  • Kundenanfragen

  • Reklamationen

  • Terminkoordination

  • Steuervorbereitung oder gar die gesamte Steuer

  • Bankgespräche, besonders, wenn ein Engpass auftritt

  • Internetpräsenz erstellen und pflegen

  • Broschüren gestalten und drucken lassen

Und so weiter und so fort.

Wenn Sie nicht gerade ein Tausendsassa sind, wird Ihnen das Eine leichter und das Andere schwerer fallen.

Ach ja: Und dann war da ja noch das eigentliche Produkt oder die Dienstleistung, mit dem oder der Sie an den Start gegangen sind.

Und auch hier gilt: Der Treibstoff, all diese Aufgaben zu bewältigen, ist Ihre Motivation. Es muss also einen triftigen Grund geben, warum Sie das alles auf sich nehmen und weiterführen, statt die Sache dann lieber doch fallen zu lassen oder wieder in ein Angestelltenverhältnis zu gehen, die Branche zu wechseln oder etwas anderes zu unternehmen, um aus der Nummer wieder rauszukommen.

Schauen wir uns also einmal Ihre Motivation genauer an, besonders eben, wenn es um IHR Geschäft geht:

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117512

Joachim Letschert ist freiberuflicher psychotherapeutischer Heilpraktiker und Berater in Sachen Entwicklung von Menschen und Systemen. Er berät Einzelpersonen sowie Start-Ups und etablierte Unternehme ...

Newsletter abonnieren