öffentlich
Redaktion Druckversion

PowerPoint 2003 für Einsteiger (3)

Vorführeffekte

automatische Einblendzeiten testen

Sie können sich die Präsentation probeweise vorführen und die Wechsel von Element zu Element immer auf Mausklick bestimmen. Sie starten Ihre Präsentation über "Bildschirmpräsentation" - "Neue Einblendzeiten testen". Eine Symbolleiste informiert Sie über den Zeitlauf.

Symbolleiste Probelauf

Die Symbole haben die Bedeutung (von links nach rechts): "Weiter", "Anhalten", Folienzeitdauer", "Wiederholen". Sie können also während des Probelaufs auf den Fortgang der Aufzeichnung Einfluss nehmen.

Wählen Sie die Wechselzeiten nicht zu kurz. Sie mögen Ihre Folien kennen, der Zuhörer jedoch erlebt jede Folie neu. Faustregel: Nehmen Sie die Zeit, die Sie als "richtig" empfinden, und verlängern Sie bitte die Anzeigezeiten um das jeweils Doppelte.

Am Ende der Präsentation werden Sie gefragt, ob Sie die Präsentationszeiten so übernehmen möchten. Das geschieht beim Klick auf JA.

Anzeigedauern übernehmen

Danach sehen Sie Ihre Präsentation in der Folienansicht.

Folienansicht mit Folienzeiten und -nummern.

Wechseln Sie wieder in die Normalansicht "Ansicht" - "Normal".

Aufgabe:

Sie können jetzt selbst Folienzeiten aufzeichnen. Öffnen Sie Effekte3.ppt.

Starten Sie die Präsentation über "Bildschirmpräsentation" - "Neue Einblendzeiten testen".

Klicken Sie, wenn Sie wollen, dass das nächste Element erscheint - oder wenn die Folie gewechselt werden soll.

Entscheiden Sie am Ende, ob Sie die Zeiten übernehmen möchten. Bei JA wechseln Sie in die Normalansicht und starten die Präsentation.

Sind Sie mit dem Ergebnis einverstanden, speichern Sie die Präsentation unter einem beliebigen Namen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117282

Dieter Frommhold, Jahrgang 1943, Diplom-Lehrer für Physik und Mathematik, Verlagslektor und Programmierer. Seit 1971 langjährige Lehrtätigkeit über Betriebssysteme und Programmierung.

Ab 1994 arbe ...

Newsletter abonnieren