öffentlich
Redaktion Druckversion

Lebendige Vorträge mit PowerPoint: Wie Sie mit verständlichen Grafiken Ihr Publikum beeindrucken

4.42857
(7)
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 20. Juni 2011

Diagramme aussagekräftiger machen

Hintergründe - Das Auge isst mit

Müssen alle Diagramme immer gleich aussehen? Nein, müssen sie nicht. Selbst mit PowerPoint-Bordmitteln lässt sich das attraktiver gestalten.

Also werfen wir doch mal einen kritischen Blick auf das Diagramm: Es ist völlig unattraktiv. Worum geht es darin? Um grüne Säulen.

Die Zahlen in diesem Diagramm sind etwas für das Gehirn, zum Denken und Analysieren. Aber was sieht das Auge? Die grünen Säulen. Da darf es doch wohl ein bisschen optische Anregung zum Thema geben.

Bilder zum Thema integrieren

Der größte Teil seiner Fläche ist sowieso leer. Damit haben Sie ausreichend Platz für eine unterstützende Illustration, ohne dass es darin unleserlich wird. Das Thema der Folie sind superreiche Menschen, also wäre der personifizierte Inbegriff des Reichtums perfekt: Dagobert Duck.

Schade, aber so kämen Sie mit dem Urheberrecht in Konflikt, denn diese Grafik ist nicht lizenzfrei. Damit ist sie für öffentliche Präsentationen tabu.

Suchen Sie nach besseren Quellen im Internet für kopierbare Grafiken (z. B. Flickr mit erweiterter Suche nach CommonCreative-Lizenz, wählen Sie dort aber besser englische Suchbegriffe). Probieren Sie dazu beispielsweise die Stichwörter "rich, money, million, gold" oder ähnliches.

Themen-Bilder nur als Hintergrund

Auf jeden Fall sollte das gefundene Bild den Hintergrund des Diagramms bilden, sonst verdrängt es die Zahlen:

Lizenzfreies Bild im Diagramm-Hintergrund

Das Diagramm ist nun ein bisschen hübscher geworden, aber die eigentlichen Zahlen haben keineswegs an Lesbarkeit gewonnen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren