öffentlich
Redaktion Druckversion

Impress für Einsteiger (1): Präsentationen zum Nulltarif

2.9
(10)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 14. Januar 2008

Auf dem Weg zur ersten eigenen Präsentation

Ansichten einer Präsentation

Für die Bearbeitung einer Präsentation gibt es fünf verschiedene Ansichten, in die Sie durch Klick auf die verschiedenen Registerkarten wechseln können:

  1. Normalansicht

  2. Gliederungsansicht

  3. Foliensortierung

  4. Notizbereich

  5. Handzettel

Registerkarten für verschiedene Ansichten

Normalansicht

Nach dem Starten meldet sich OpenOffice.org Impress in der Normalansicht. Hier können Sie die jeweils aktuelle Folie bearbeiten. Sie können auch die Normalansicht durch Klick auf die Registerkarte Normalansicht auswählen.

Bild vergrößernNormalansicht

Wenn im Menü "Ansicht" der "Folienbereich" aktiviert ist, können Sie alle Folien in Miniaturansicht im linken Teil der Ansicht zusätzlich sehen. Rollen über die Bildlaufleiste vermittelt Ihnen einen Gesamteindruck über alle Folien. Klick auf eine Folie zeigt diese vergrößert in der Normalansicht an.

Wenn im Menü "Ansicht" der "Aufgabenbereich" aktiviert ist, wird dieser zusätzlich rechts von der Normalansicht sichtbar. Im Aufgabenbereich können Sie die Präsentation umfassend bearbeiten, dafür sind die Untermenüs für Masterseiten, Layouts, benutzerdefinierte Animationen und Folienübergänge auszuwählen; ihre Verwendung wird im Laufe des Kurses noch beschrieben.

Folien- und Aufgabenbereich können Sie über das x jedes Bereichs oben rechts durch Klick ausblenden, damit wird der Normalbereich größer angezeigt.

Gliederungsansicht

Über die Registerkarte Gliederung wird Ihnen die Gliederung der Präsentation gezeigt. Hauptgliederungspunkte sind die jeweiligen Folienüberschriften (Titel), darunter erscheinen die einzelnen Zeilen auf der Folie.

Ausschnitt einer Gliederungsansicht

Über die Bildlaufleiste können Sie rollen und alle anderen Gliederungspunkte der Folien anzeigen. Wenn Sie direkt in die Gliederung schreiben, werden Überschrift bzw. Text der betreffenden Folie verändert.

Auch hier können Sie die Folienreihenfolge verändern. Klick auf ein nummeriertes Foliensymbol mit der Maus und anschließendes Ziehen in eine andere Position innerhalb der Gliederung erlaubt, die Folienreihenfolge zu verändern

Foliensortierung

Sie haben soeben eine Präsentation bestehend aus 12 Folien gesehen. Ein Klick auf die Registerkarte Foliensortierung zeigt Ihnen in einfacher Übersicht alle Folien der Präsentation an.

Ausschnitt einer Foliensortierung

Auch in dieser Ansicht können Sie, ähnlich wie in der Gliederungsansicht, die Reihenfolge der einzelnen Folien verändern. Anklicken der gewünschten Folie und anschließendes Ziehen mit der Maus erlaubt Ihnen, die Folie zu verschieben. Das Ziel wird durch einen dicken senkrechten Strich zwischen zwei Folien gekennzeichnet. Lassen Sie die Maustaste los, wird die Folie an diese Stelle eingefügt.

Folien 7 wird vor Folie 6 verschoben

Notizbereich

Ihre eigenen Bemerkungen oder gar das gesamte Redemanuskript können Sie im Notizbereich für jede Folie vermerken. Dieser Bereich ist dem Zuhörer während der Präsentation nicht sichtbar. Aus diesen Informationen können Sie sich für Ihren Vortrag ein Redemanuskript erstellen und ausdrucken. Mausklick auf die Registerkarte Notizen zeigt das Fenster vom Notizbereich.

Notizbereich (Ausschnitt)

Handzettel

An Ihre Zuhörer können Sie Handzettel verteilen, nach denen diese Ihren Vortrag verfolgen und sich dazu eigene Notizen machen können.

Über die Registerkarte Handout gelangen Sie in dieses Fenster.

Handzettel

Das Layout der Handzettel können Sie im dazugehörigen Aufgabenbereich auswählen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117282

Dieter Frommhold, Jahrgang 1943, Diplom-Lehrer für Physik und Mathematik, Verlagslektor und Programmierer. Seit 1971 langjährige Lehrtätigkeit über Betriebssysteme und Programmierung.

Ab 1994 arbe ...

Newsletter abonnieren