4 Wege, wie Sie den Preis reduzieren, aber trotzdem Gewinn machen

Auch in hart umkämpften Branchen können Günstig-Anbieter profitabel wirtschaften. Wir erklären, wie.

4
(1)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 15. Oktober 2012

Kann man sein Leistungsangebot auf das Notwendigste reduzieren und sich im Niedrigpreissegment etablieren, ohne dabei einen Gewinnverlust zu erleiden? Ja, das ist möglich - wenn Sie die Einsparungen zumindest teilweise an die Kunden weitergeben, wie etwa Aldi, Lidl, Ikea und Co.

Grundsätzlich bieten sich vier Ansatzpunkte:

  1. Sie reduzieren Serviceleistungen.

  2. Sie übertragen Teilarbeiten auf den Kunden.

  3. Sie erledigen Ihre Arbeit ohne feste Terminvorgabe.

  4. Sie bieten flexible Zahlungskonditionen.

Unternehmer, die sich im unteren Preissegment ansiedeln wollen und glauben, dass das über eine reduzierte Qualität möglich ist, irren. Und zwar ausnahmslos. Wer einen Neuwagen unter 15.000 € kauft, weiß, dass er auf eine Reihe von Leistungs- und Komfortmerkmalen verzichten muss - auf Qualität und Garantie will und wird er allerdings ganz sicher nicht verzichten. Unternehmen, die an der Qualität sparen, sind auf Dauer nicht wettbewerbsfähig. Wenn Sie Preise reduzieren, dann darf dies nicht zulasten der Qualität gehen!

Serviceleistungen reduzieren

Allgemeine Empfehlungen, welche Serviceleistungen verzichtbar sind und welche nicht, gibt es nicht. Das ist von Branche zu Branche und Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Hier sind Unternehmer und Mitarbeiter gefragt. Prüfen Sie alle Serviceleistungen auf Einsparmöglichkeiten.

Achten Sie aber penibel darauf, dass "soft facts", wie Zuverlässigkeit, Termintreue, Freundlichkeit, Sauberkeit etc., uneingeschränkt erhalten bleiben!

Ein Webdesigner z. B. könnte die Nachbetreuung ausklammern oder seine Arbeit konkret auf die Aufgabenstellung beschränken, d. h. ohne Beratungs- und Optimierungsvorschläge zu erarbeiten.

Handwerker können ebenfalls die Nachbetreuung und/oder die Einweisung aus dem Angebot nehmen. Denkbar wäre auch, dass ohne feste Terminabsprache gearbeitet wird, sondern mit "Circa-Zeiten".

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Widerrufsfrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Widerrufsrecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos widerrufen, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134002

Hans-Jürgen Borchardt ist seit 1967 selbstständiger Marketingberater. Er berät mittelständische Unternehmen, vorwiegend im Handel und Handwerk in Deutschland, Schweiz und den Niederlanden. Seit über ...

Newsletter abonnieren