Handwerk: Qualitätsarbeit als Alleinstellungsmerkmal

Wie Handwerksbetriebe mit wenig Aufwand die Rendite verbessern können

Jeder Handwerksbetrieb ist bestrebt, Qualität zu liefern. Und es gibt wohl auch keinen Handwerker, der nicht von sich behauptet, qualitativ hochwertige Arbeit zu liefern. Das Problem: Der Begriff Qualität kann sehr subjektiv interpretiert werden. Was für die einen Spitzen-Qualität ist, ist für die anderen Durchschnitt. Der Unternehmer glaubt, er habe Qualität geliefert, während der Kunde der Auffassung ist, die Arbeit sei "normal" aber auf gar keinen Fall gut oder besonders gut ausgeführt. Das bedeutet, wenn die Qualitätsvorstellungen vom Kunden und vom Betrieb nicht identisch sind, kommt es zu Problemen.

Hans-Jürgen Borchardt hat mit seiner Agentur über 30 Jahre lang kleine und mittelständische Handwerksbetriebe in Marketingfragen beraten. Sein Wissen und seine Erfahrungen hat er in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134002

Hans-Jürgen Borchardt ist seit 1967 selbstständiger Marketingberater. Er berät mittelständische Unternehmen, vorwiegend im Handel und Handwerk in Deutschland, Schweiz und den Niederlanden. Seit über ...

Newsletter abonnieren