Reisekosten 2014: Steuern sparen bei der Reisekostenabrechnung für Dienstreisen

Fahrten eines Unternehmers zwischen der Wohnung und der Einrichtung eines Kunden

Fahrten eines Unternehmers zwischen der Wohnung und einer Einrichtung eines Kunden …

… stellen nur dann Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte dar, wenn der Unternehmer in der Einrichtung des Kunden eine eigene Betriebsstätte unterhält. Dies gilt auch, wenn der Unternehmer lediglich für einen Kunden tätig ist. Das zeitlich wiederholte oder sogar dauerhafte Tätigwerden in Räumlichkeiten des Vertragspartners genügt für sich genommen nicht, um die für eine eigene Betriebsstätte erforderliche, nicht nur vorübergehende Verfügungsmacht des Unternehmers über die von ihm genutzte Einrichtung zu begründen.

Die BFH-Rechtsprechung zu Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit, dass die betriebliche Einrichtung eines Kunden des Arbeitgebers keine regelmäßige Arbeitsstätte des Arbeitnehmers darstellt, ist angesichts der bezweckten Gleichbehandlung der Fahrtaufwendungen von Unternehmern und Arbeitnehmer entsprechend auf Aufwendungen im betrieblichen Bereich anzuwenden.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117272

Josef Ellenrieder, Jahrgang 1943, Diplom Betriebswirt FH, lehrt an diversen Fachhochschulen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern die Themen: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Rechnungs ...

Newsletter abonnieren