Reisekosten 2014: Steuern sparen bei der Reisekostenabrechnung für Dienstreisen

Tätigkeitsstätte außerhalb des Verfügungsbereichs des Arbeitgebers

Durch die Erweiterung des Tätigkeitsstättenbegriffs auch auf die ortsfeste betriebliche Einrichtung eines vom Arbeitgeber bestimmten Dritten wird die Kundenrechtsprechung des BFH wieder rückgängig gemacht. Ab 01.01.2014 kann auch die betriebliche Einrichtung eines Dritten eine »erste Tätigkeitsstätte« sein. Dies gilt allerdings nur dann, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer einer solchen Tätigkeitsstätte dauerhaft zuordnet. Maßgeblich ist die Ex-ante-Betrachtung.

Beispiel 9:
Ein bei einer Zeitarbeitsfirma (Arbeitgeber) beschäftigter Hochbauingenieur wird in regelmäßigem Wechsel verschiedenen Entleihfirmen (Kunden) überlassen und auf deren Baustellen eingesetzt. Er wird befristet für einen Zeitraum von zwei Jahren an eine Baufirma überlassen und von dieser während des gesamten Zeitraums auf ein und derselben Großbaustelle eingesetzt.

Lösung 9:
Die Zuordnung ist nicht dauerhaft i.S. von § 9 Abs. 4 Satz 3 EStG. Dauerhaft bedeutet, dass der Arbeitnehmer

  • unbefristet,

  • für die Dauer des Dienstverhältnisses oder

  • über einen Zeitraum von 48 Monaten hinaus

an einer o.g. Tätigkeitsstätte tätig werden soll.

Beispiel 10:
Ein unbefristet beschäftigter Arbeitnehmer wird von einer Zeitarbeitsfirma einem Kunden (Baufirma) als kaufmännischer Mitarbeiter überlassen. Der Überlassungsvertrag enthält keine zeitliche Befristung (»bis auf Weiteres«). Der Arbeitnehmer wurde nicht ausschließlich für die Überlassung an die Baufirma von der Zeitarbeitsfirma eingestellt.

Lösung 10:
Die unbefristete Zuordnung führt zur dauerhaften Zuordnung und somit zum Vorliegen einer ersten Tätigkeitsstätte in der ortsfesten betrieblichen Einrichtung des vom Arbeitgeber bestimmten Dritten.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117272

Josef Ellenrieder, Jahrgang 1943, Diplom Betriebswirt FH, lehrt an diversen Fachhochschulen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern die Themen: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Rechnungs ...

Newsletter abonnieren