Reklamationsverhandlungen mit Lieferanten

3.75
(4)
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 24. Oktober 2011

Mit Reklamationen umgehen

Entgegenkommen

Eine Schwachstelle von Abnehmern ist häufig zu viel Entgegenkommen - bei den Entschuldigungen und Ausreden. Vor allem dann, wenn der Lieferant perfekt auf der Klaviatur menschlicher Gefühle spielen kann.

Als reklamierender Kunde sollte man sich nicht mit dem Hinweis auf ein Problem eines Unterlieferanten abspeisen lassen. Schließlich haben Sie einen Auftrag an ein Unternehmen erteilt, das schließlich für die Zuverlässigkeit seiner Lieferanten geradestehen muss. Ihre Kunden haben letztendlich auch kein Verständnis für Probleme, die es in der Zusammenarbeit mit Ihren Lieferanten gibt.

Lassen Sie sich von Ihren Lieferanten nicht mit verbalen Zusagen abspeisen, die nicht schriftlich dokumentiert werden. Fordern Sie von Ihren Lieferanten in Reklamationsfällen eine Übersicht der Präventivmaßnahmen, die sicherstellen, dass sich der Anlass der Beschwerde nicht wiederholen kann.

Signalisieren Sie Ihrem Lieferanten, dass diese Forderung in seinem eigenen Interesse ist, dass eine solche Forderung dazu beiträgt, die Abläufe in seinem Unternehmen zu verbessern.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117284

Jürgen W. Goldfuß ist seit 20 Jahren selbstständig als Referent, Redner, Coach und Publizist.

Seine Themenvielfalt und internationale Erfahrung als Marketingleiter, Produktmanager und Schulungslei ...

Newsletter abonnieren