Scheinselbstständigkeit: Gegenargumente, Kriterien, Vorbeugung

4.77778
(9)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 17. Oktober 2012

Fazit

Selbständige als Auftragnehmer sind im Vergleich zu Auftraggebern in einer vergleichsweise komfortablen Situation. Im Falle einer Scheinselbständig könnten sie sogar finanziell besser gestellt sein als vorher. Ein auf diesem Wege begründetes Arbeitsverhältnis dürfte jedoch nicht von Dauer sein. Das größere Risiko trägt allerdings der Auftraggeber. Dieser sollte deshalb schon in eigenem Interesse darauf achten sollte, Selbständige als gleichwertige Geschäftspartner zu behandeln.

Auftragnehmer ihrerseits haben gute Gründe, selbstbewusst aufzutreten und angemessene Konditionen auszuhandeln, auch wenn das in hart umkämpften Märkten nicht immer leicht ist. Auf Dauer kann wirtschaftlich nur überleben und seinen Beitrag zu einem funktionierenden Sozialsystem leisten, wer angemessen entlohnt wird.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild133015

Sandra Bonnemeier blickt auf 20 Jahre Berufserfahrung in der freien Wirtschaft zurück, davon fünf Jahre in hauptberuflich selbstständiger Tätigkeit, sowie vier abgeschlossene Studiengänge (Betriebswi ...

Newsletter abonnieren