öffentlich
Redaktion Druckversion

Schlagfertigkeit lernen

Drei populäre Irrtümer über Schlagfertigkeit

Irrtum Nr. 2: Wem die schlagfertige Antwort hinterher einfällt, der kann nicht schlagfertig sein

Kennen Sie das? Sie bleiben nach einem Angriff sprachlos zurück und schon 13 Minuten später fällt Ihnen die optimale Antwort ein. Das ging übrigens auch dem Schriftsteller Mark Twain so, der über Schlagfertigkeit sagte, sie sei "das, was einem immer hinterher einfällt." Daher kommt übrigens auch die Bezeichnung "Treppenwitz" - weil es einem erst einfällt, wenn man draußen auf der Treppe steht.

Die meisten Menschen ärgern sich bei einem Treppenwitz über sich selbst. In Gedanken fallen dann oft Worte, die nicht wirklich nett sind. Machen Sie in solchen Situationen nicht den Fehler, zu glauben, Ihnen "fehle das Talent zur Schlagfertigkeit." Denn der Treppenwitz zeigt Ihnen ja gerade, dass Sie schlagfertiges Potenzial besitzen und dass Ihr Unterbewusstsein für Sie weiterarbeitet. Es sucht nach einer guten Reaktion - und findet auch eine. Freuen Sie sich, wenn Sie Antworten kreiert haben, anstatt mit sich selbst zu hadern.

Gehen Sie ab sofort folgendermaßen vor:

Bereiten Sie Situationen, in denen Sie gerne schlagfertiger gewesen wären, von nun an immer nach. Suchen Sie nach einer wohlklingenden, angemessenen, pfiffigen Antwort und freuen Sie sich, wenn Sie eine gefunden haben.

Und dann überlegen Sie weiter: Wie hätte ich noch reagieren können? Was hätte ich noch sagen können? Denken Sie dabei an das Zitat des Komikers Karl Valentin: "Jedes Ding hat drei Seiten: Eine positive, eine negative und eine komische."

Häufig ist die zweite Antwort sogar die bessere, weil die durchdachter ist.

Aufgabe:

Bereiten Sie Situationen nach und notieren Sie sich Ihre zweiten Antworten in dem Notizbuch. Und - nicht vergessen: Freuen Sie sich über Ihre Einfälle. Dann werden es ganz schnell immer mehr!

Mit dieser Vorgehensweise erweitern Sie Ihr Repertoire. Sie werden bemerken, dass es immer mehrere Reaktionsmöglichkeiten gibt. Je mehr Möglichkeiten Sie zur Verfügung haben, umso einfacher wird es mit der Zeit.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild117870

Petra Schächtele, Jahrgang 1958, ist Beraterin für Fach- und Führungskräfte, studierte Diplom-Informatikerin, Rhetorikerin und Soziologin (M.A.). Weitere Ausbildungen absolvierte sie in Dialektik, NL ...

Newsletter abonnieren